Tennis

Sock sei Dank: Mike Bryan im Wimbledonfinale - und ab Montag älteste Nummer 1!

Donnerstag, 12.07.2018 | 21:25 Uhr
Jack Sock, Mike Bryan
© getty

Mike Bryan hat es - ohne Bruder Bob - ins Wimbledonfinale geschafft und stellt ab Montag wieder die Nummer 1 der Welt!

Jahrelang hat man nur von den Bryan-Brothers gesprochen - aktuell sorgt Mike im Singular für Schlagzeilen: Denn der dreifache Wimbledon-Champ (2006, 2011, 2013 - bislang immer an der Seite von Bob) steht erneut im Endspiel des bekanntesten Turniers der Welt, diesmal jedoch an der Seite von Jack Sock. Die beiden US-Amerikaner schlugen am Donnerstag das britisch-kroatische Duo Dominic Inglot/Franko Skugor mit 6:3, 6:1, 6:7 (11), 6:7 (4), 6:4 und spielen nun gegen Raven Klaasen (Südafrika) und Michael Venus (Australien) um ihren ersten gemeinsamen Major-Titel.

Für Mike Bryan geht es zudem um den 119. Doppeltitel überhaupt (116 hat er an der Seite von Twin-Brother Bob gefeiert) und den 17- Major-Erfolg. Eins hat er jedoch schon sicher: Mike Bryan wird am Montag die älteste (Doppel-)Nummer 1 der Geschichte stellen und in seine 455. Woche an der Spitze der Rangliste gehen.

Jack Sock hilft nur aus

Nach einem mittelmäßigen 2017 waren Bob und Mike Bryan stark in 2018 gestartet - mit dem Halbfinale bei den Australian Open und vier Finals bei Masters-1000ern, bei denen sie zwei Titel abräumten. Seither ist Bob Bryan jedoch wegen einer Hüftverletzung zum Zuschauen verdammt. Über die Nummer 1 seines Bruder freut er sich dennoch.

Und auch Partner Jack Sock gratulierte und gab nebenher aus, dass er "nur" der Ersatzmann sei: "#ImJustFillingIn" lautete der Hashtag auf den Instagram-Glückwünschen. Sobald Bob wieder fit ist, sollten die Erfolgs-Twins also wieder gemeinsame Sache machen!

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung