Tennis

Maria Sharapova scheitert in erster Runde von Wimbledon

Von tennisnet/U.W.
Dienstag, 03.07.2018 | 22:27 Uhr
Maria Sharapova steht im Rom-Halbfinale
© getty

Maria Sharapova ist zum ersten Mal in ihrer Karriere in der ersten Runde von Wimbledon ausgeschieden. Die ehemalige Weltranglistenerste aus Russland unterlag in ihrem Auftaktmatch ihrer Landsfrau Vitalia Diatchenko (WTA-Nr. 132) mit 7:6 (7:3), 6:7 (3:7), 4:6.

Nach 3:08 Stunden besiegelte der elfte Doppelfehler von Sharapova ihr überraschendes Aus. Sie hatte bereits mit Satz und 5:2 im zweiten Durchgang geführt, verspielte den komfortablen Vorsprung aber noch.

In einem intensiven und hochspannendem Match leistete sich die 31-Jährige insgesamt 34 unerzwungene Fehler (27 Winner). Zuletzt hatte sich Sharapova bei den French Open in guter Form präsentiert und war in Roland Garros erst im Viertelfinale an Garbine Muguruza (Spanien) gescheitert.

Diatchenko hatte zuvor noch kein Match in Wimbledon gewonnen

Die im Londoner Südwesten an Position 24 gesetzte Sharapova hatte 2004 mit 17 Jahren in Wimbledon ihr erstes Grand-Slam-Turnier gewonnen. Mittlerweile hat die 1,88 Meter große Russin insgesamt fünf Major-Trophäen gesammelt - die vorerst letzte gewann sie 2014 in Paris.

Für Diatchenko, die Nummer 132 im WTA-Ranking, war dieser Erfolg der bislang größte Coup ihrer Karriere. Im Hauptfeld des bedeutendsten Rasenturniers der Welt hatte die Rechtshänderin aus Sotschi zuvor noch nie ein Match gewonnen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung