Stan the Man ist raus

Von SID/red
Montag, 03.07.2017 | 21:16 Uhr
Stan Wawrinka und Wimbledon - das passt noch nicht
© getty

French-Open-Finalist Stan Wawrinka (32) ist in Wimbledon überraschend bereits in der ersten Runde gescheitert und wartet so weiter auf die Möglichkeit, seinen Karriere-Grand-Slam zu vervollständigen.

Der dreimalige Grand-Slam-Champion aus der Schweiz unterlag gehandicapt durch eine Verletzung am linken Knie dem Russen Daniil Medwedew 4:6, 6:3, 4:6, 1:6. Die Championships im All England Club sind das einzige der vier Majors, das Wawrinka noch nicht gewonnen hat.

Medvedev bestätigte seine gute Rasenform - er stand in diesem Jahr bereits in einem Halb- und zwei Viertelfinals und hat in dieser Woche erstmals die Top 50 der Welt geknackt.

"Vor einem Jahr stand ich noch auf Rang 250. Hätte mir jemand gesagt, dass ich auf dem Centre Court in Wimbledon spielen und sogar gewinnen würde, hätte ich ihn für verrückt erklärt", sagte Medvedev nach seinem Sieg.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung