Dominic Thiem kämpft Gilles Simon nieder

Erstmals in Runde drei

Donnerstag, 06.07.2017 | 19:03 Uhr
Dominic Thiem ist in Wimbledon auf Kurs
© getty
Advertisement
WTA Championship Women Single
Live
WTA Finals Singapur: Tag 1
Kremlin Cup Men Single
Live
ATP Moskau: Finale
If Stockholm Open Men Single
Live
ATP Stockholm: Finale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finals Singapur: Tag 2
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 3
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 4
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 5
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Viertelfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Halbfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Finale

Dominic Thiem steht erstmals in der dritten Runde von Wimbledon: Österreichs Nummer eins besiegte Gilles Simon in vier Sätzen und trifft nun auf den jungen US-Amerikaner Jared Donaldson.

Gilles Simon hat es mit einem neuen Ansatz versucht, am Ende setzte sich Dominic Thiem im achten Duell mit dem Franzosen zum sechsten Mal durch: Diesmal mit 5:7, 6:4, 6:2 und 6:4. Der Niederösterreicher hat damit erstmals in seiner Karriere die dritte Runde beim dritten Grand-Slam-Turnier des Jahres erreicht.

Acht Minuten dauerte das erste Aufschlagspiel von Simon, Thiem konnte dabei vier Breakchancen nicht nutzen. Simon versuchte von Beginn an, eigentlich gegen sein Naturell, die Ballwechsel aktiv zu gestalten, rückte ans Netz nach, versuchte sich auch an Stopps. Im dritten Spiel vergab Dominic Thiem drei weitere Chancen, sich den Aufschlag von Simon zu holen. Der Franzose zeigte sich da deutlich effizienter: Er nutzte gleich die erste Möglichkeit zum 3:1, profitierte dabei am Ende von mehreren Fehlern von Thiem. Der allerdings konterte zum 3:4. Endlich, aus Sicht seiner Box, in der neben Coach Günter Bresnik und Physio Alex Stober wieder Gary Muller Platz genommen hatte.

Alter Kumpel

Durchgang eins ging dennoch an Gilles Simon, Thiem zeigte sich beim Stand von 5:6 wieder einmal als vorbildlicher Sportsmann, verzichtete auf eine Wiederholung des zweiten Punktes im Spiel, nachdem Simon mit einer Challenge Recht bekommen hatte. 5:7 aus Sicht von Thiem nach 52 Minuten.

Vor Spielbeginn hatte der Lichtenwörther mit Bresnik seinem alten Stallkollegen Ernest Gulbis bei dessen, am Ende erfolgreichen, Bemühungen gegen Juan Martin del Potro zugesehen, sehr entspannt, in Flip Flops vom Balkon des Spielerbereichs aus.

Satz zwei gegen Gilles Simon begann nach dem bekannten Muster: Thiem hatte eine Chance zum Break, konnte diese aber nicht verwerten. Im fünften Spiel half Simon dann mit einem Vorhandfehler mit, Dominic Thiem ging erstmals im Match in Führung. Diese gab Thiem bis zum 6:4 nicht mehr aus der Hand, nach 95 Minuten segelte ein Rückhand-Return von Simon ins Aus.

Immer besser

Im dritten Akt setzte Thiem mit dem Break zum 2:1 das erste Ausrufezeichen, die Nummer acht der Welt bewegte sich nun deutlich besser. Simon andererseits konnte das Tempo der ersten Minuten nicht aufrechterhalten, musste sein Service zum 2:5 erneut abgeben. Thiem servierte sicher aus, ließ wie schon in Satz zwei keinen einzigen Breakball gegen sich zu.

Für Thiem war es der dritte Karriere-Auftritt auf Court 1, nach der Zweitrunden-Niederlage gegen Jiri Vesely im vergangenen Jahr und der dominanten Vorstellung gegen Vasek Pospisil am Dienstag. Mit zweitgrößten Courts an Grand-Slam-Schauplätzen kennt sich Österreichs bester Spieler bestens aus: In Paris absolvierte er vier seiner sechs Partien auf Lenglen.

Im vierten Durchgang setzte Thiem mit einem Vorhand-Passierball zum 3:2 den entscheidenden Schritt in Richtung Weiterkommen. Simon kam danach nicht mehr in die Nähe eines Breaks, Thiem beschloss mit einem Ass nach 2:52 Stunden sein Zweitrunden-Match.

Bei seinem ersten Auftritt in Runde drei an der Church Road trifft Dominic Thiem nun Jared Donaldson. Gegen den US-Amerikaner hat Thiem zuletzt in Madrid sicher gewonnen.

Hier das Tableau der Herren in Wimbledon

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung