Verletzung! Rasensaison ohne Sharapova

SID
Sonntag, 11.06.2017 | 00:27 Uhr
Für Maria Sharapova läuft bei ihrem Comeback längst nicht alles nach Plan
© getty

Maria Sharapova hat bekanntgegeben, dass sie wegen einer Verletzung auf die gesamte Rasensaison verzichten muss. Somit verpasst die Russin auch Wimbledon. Für das prestigeträchtigste aller Grand Slams hatte sie planmäßig für die Qualifikation gemeldet.

Maria Sharapova hat ihre Teilnahme an Wimbledon (3. bis 16. Juli) wegen einer Verletzung abgesagt. "Nach einer weiteren Untersuchung ist klar, dass ich wegen des Muskelfaserrisses, den ich mir in Rom zugezogen habe, nicht bei den Rasenplatzveranstaltungen dieser Saison spielen kann", hieß es in einem Statement auf Facebook.

Die 30-jährige Russin, die 2015 wegen Meldonium-Missbrauchs für 15 Monate gesperrt worden war, hätte bei dem wichtigsten Tennisturnier der Welt erst die Qualifikation spielen müssen und hatte dafür auch planmäßig gemeldet.

Eine Wildcard für das Hauptfeld von Wimbledon, wo sie 2004 den ersten ihrer fünf Grand-Slam-Siege feierte, hatte sie nicht angefragt. Beim Hartplatzturnier in Stanford ab dem 31. Juli will Sharapova wieder aufschlagen.

Alle Tennis-News im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung