Tennis

US Open: Vandeweghe und Barty gewinnen ersten Major-Titel in dramatischem Finale

Von Maximilian Kisanyik
Coco Vandeweghe und Ashleigh Barty
© getty

Coco Vandaweghe und Ashleigh Barty haben den Doppeltitel bei den Damen der US Open 2018 gewonnen. In einem dramatischen Finale setzte sich das amerikanisch-australische Doppel gegen Kristina Mladenovic und Timea Babos mit 3:6, 7:6 (2) und 7:6 (6) durch.

Den ersten Nadelstich am Finalsonntag in New York setzten Mladenovic und Babos, die schnell mit 2:1 und Break in Führung gingen.

Die Australian-Open-Champions agierten aggressiv und setzten das amerikanisch-australische Duo auf der Gegenseite stark unter Druck. Die Führung sollte jedoch nicht lange halten. Vandeweghe/Barty bissen sich in die Partie und ging nach einem sofortigen Re-Break mit 3:2 in Führung.

Mladenovic, im privatleben mit Dominic Thiem liiert, und Babos schlugen umgehend zurück, erarbeiteten sich das zweite und dritte Break der Partie und sicherten sich mit starken Aufschlägen und Returns den ersten Durchgang mit 6:3. Die Machtverhältnisse auf dem Platz waren klar: "Kiki" und Babos dominierten die Ballwechsel und waren präsenter am Netz.

Vandeweghe/Barty kämpfen sich stark zurück

Das spielbestimmende Duo nutzten ihr Momentum auch in Satz zwei und gingen durch ein starkes Aufschlagspiel der Ungarin mit 1:0 in Führung. Mladenovic spielte mit furchteinflößender Präsenz, Babaos agierte mit Finesse und es entwickelte sich ein Klassenunterschied zwischen den beiden Teams.

Auch wenn Vandeweghe/Barty im ersten Servicegame des zweiten Durchgangs drei Breakbälle abwehren konnten lief das Endspiel in Richtung des an Nummer zwei gesetzten Duos. Der Schwachpunkt im Spiel des australisch-amerikanischen Duos waren die Volley-Qualitäten von Vandeweghe, die mit der Geschwindigkeit ihrer Gegnerinnen am Netz nicht zurechtkam. Mit einem "Jesus Christus, ist das schlecht!" kommentierte die US-Amerikanerin ihre Fehler auf dem Platz.

Der zweite Durchgang wurde mit zunehmender Dauer spannender und wurde im Tiebreak entschieden, nachdem Mladenovic/Babos zwei Matchbälle vergaben. In der Kurzentscheidung fand vor allem Vandeweghe zu ihrem Spiel und der Spielverlauf drehte sich. Barty/Vandeweghe erarbeiteten sich einen komfortablen 5:2-Vorsprung und glichen schließlich in den Sätzen aus.

Erster Major-Titel für Vandeweghe/Barty

Im Entscheidungssatz schenkten sich beide Duos nichts und Vandeweghe/Barty erarbeiteten sich beim Stand von 5:4 zwei Break- und damit Matchbälle. Diese konnten die Australierin und US-Amerikanerin nicht nutzen und mussten den Ausgleich zum 5:5 hinnehmen.

Das entscheidende Mini-Break zum Titelgewinn gelang Vandeweghe/Babos beim Stand von 7:6 im Tiebreak, als die Französin Mladenovic einen Doppelfehler servierte. Für Vandeweghe und Barty ist es der erste Titel bei einem Grand-Slam-Turnier überhaupt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung