Erst den 14. Breakball genutzt:

Von SID
Sonntag, 03.09.2017 | 03:12 Uhr
Rafael Nadal hat am Ende Grund zum Jubeln gehabt
© getty

Der topgesetzte Rafael Nadal hat nach einer Geduldsprobe das Achtelfinale der US Open erreicht. Der spanische French-Open-Rekordsieger bezwang Hamburg-Gewinner Leonardo Mayer (Argentinien) in 3:15 Stunden mit 6:7 (3:7), 6:3, 6:1, 6:4 und gab wie bereits in der Runde zuvor den ersten Satz ab.

Der 30-jährige Nadal, der 2010 und 2013 in New York triumphiert hatte, konnte im zweiten Satz erst seinen insgesamt 14. Breakball zur 4:3-Führung nutzen. "Diese Quote ist natürlich nicht gut. Ich hatte einige schwierige Situationen zu überstehen. Positiv war aber, dass ich dann doch mental präsent war", sagte Nadal nach dem Duell im mit 23.771 Zuschauern ausverkaufen Arthur-Ashe-Stadium und meinte: "Nach dem Break lief es dann besser, deshalb bin ich glücklich."

Wegen der Regenfälle war das Dach der Arena vor der Partie geschlossen worden. Im Halbfinale droht Nadal, der am Samstag seinen 52. Matcherfolg (neun Niederlagen) der Saison feierte, ein Duell mit seinem Dauerrivalen Roger Federer (Schweiz/Nr. 3).

Die beiden Superstars sind die Topfavoriten auf den Sieg im Big Apple. Auch weil beim letzten Grand-Slam-Turnier des Jahres fünf der Top-11-Spieler wegen Verletzungen fehlen - darunter Titelverteidiger Stan Wawrinka (Schweiz) und Novak Djokovic (Serbien).

Hier das Einzel-Tableau der Herren bei den US Open

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung