Gegen das junge Glück

Donnerstag, 31.08.2017 | 14:27 Uhr
Taylor Fritz hat sich 2017 auch der Familie gedwimet
© getty

Dominic Thiem bekommt es auch in seinem zweiten Match bei den US Open 2017 mit einem Teenager zu tun: Nach Alex de Minaur wartet nun der US-Amerikaner Taylor Fritz.

Von Jens Huiber aus New York City

Eines noch zum Abschluss: Seine Fans werden auch Dominic Thiem in hochgezogenen Stutzen sehen, dem Vorbild seines deutschen Kumpels Alexander Zverev will der Lichtenwörther gerne folgen. Allerdings auf dem Fußballfeld. Und dann wohl am liebsten im royalen Blau seines Lieblingsvereins FC Chelsea. Die Kunde von der Leidenschaft Thiems für den Hauptstadt-Club hat sich problemlos bis in die USA verbreitet, der Platzsprecher auf dem Grandstand weist sicherheitshalber dennoch noch einmal darauf hin.

Thiem hatte sich für die Fortsetzung seiner Partie gegen Alex de Minaur vorgenommen, sofort mit einem Break zu beginnen, das Unterfangen gelang. Der Mittwoch war eigentlich als Ruhetag vorgesehen, die knappe halbe Stunde, die Thiem inklusive Einschlagen auf dem Court gestanden hat, änderte daran nichts.

Schließlich steht am Donnerstag schon die zweite Runde an. Nicht gegen Marco Baghdatis, den Thiem wortwörtlich als "geilen Spieler" bezeichnete, sondern gegen Taylor Fritz, der in erster Linie als Musterknabe durchgeht.

Gemeinsame Trainings

Wobei: Fritz war über das Wochenende mit leicht zerstörter Frisur auf die Anlage gekommen. Und hat dabei äußerst glücklich ausgesehen. Kein Vergleich allerdings zum Auftreten vor etwas mehr als einem Jahr, damals hatte eine große englische Tageszeitung dem Teenager eine mehrere Seiten lange Fotostrecke gewidmet, allerdings nicht in dessen Arbeitsoutfit, sondern als legitimer Wiederkehrer von Cary Grant.

Sportlich ist es danach nicht mehr ganz gut gelaufen für Taylor Harry Fritz, wiewohl er mit der Empfehlung eines Viertelfinales in Winston Salem zu den US Open angereist ist. Die Niederlage gegen Roberto Bautista Agut wird er verkraften können. Der Spanier gewann schließlich anschließend das Turnier.

Fritz firmiert als der jüngste Vater auf der Tour, Sohn Jordan kam Anfang des Jahres auf die Welt. Natürlich nicht in wilder Ehe, Fritz hat im vergangenen Jahr Raquel Pedraza geheiratet.

Dominic Thiem hat mit seinem kommenden Gegner ein paar mal trainiert, hängen geblieben ist der starke Aufschlag des 19-Jährigen. Fritz´ Weltranglisten-Platzierung von 108 stempelt den um exakt 100 Ränge besser klassierten Lichtenwörther indes auch in diesem Match zum Favoriten.

Ähnliche Voraussetzungen

Die Wettervorhersagen für Donnerstag sind eher zweifelhaft, Thiem ist auf alles vorbereitet. Der erste Satz gegen de Minaur sei keiner seiner besseren gewesen, erst danach konnte er freier schwingen, auch in der Fortsetzung. Die sich mit einer Zwei-Satz-Führung natürlich um einiges leichter gespielt habe. Die Bedingungen würden sich zwar von jenen der vergangenen Jahre unterscheiden, die spielerische Anpassung bereite ihm keine Probleme.

Fritz hat beim glatten Erfolg gegen Baghdatis nicht viel mehr Kraft gelassen. Mit der nicht unwesentlichen Einschränkung, dass das Match zur Gänze am Mittwoch stattgefunden hat.

Hier das Einzel-Tableau bei den US-Open

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung