Timea Bacsinszky sagt Teilnahme an den US Open ab

Schweizer Aderlass

Dienstag, 15.08.2017 | 12:37 Uhr
Timea Bacsinszky
© getty

Erneuter Verletzungsschock für das Schweizer Tennis: Timea Bacsinszky hat ihre Teilnahme an den US Open abgesagt. Wenige Stunden zuvor musste bereits Roger Federer auf seinen Start beim Masters-Turnier in Cincinnati verzichten.

Ein Unglück kommt selten allein. Nach Stan Wawrinka (Saison-Aus) muss auch Timea Bacsinszky auf die US Open verzichten. Wegen einer Oberschenkelverletzung, die sich die 28-Jährige in Wimbledon zuzog, konnte Bacsinszky seit ihrem Drittrunden-Aus kein Match mehr bestreiten.

Deutlich schwerwiegender seien aber ihre Blessuren an der Hand, wie die French-Open-Halbfinalistin via Twitter mitteilte: "Ich muss mit meiner Hand noch immer vorsichtig sein und einige Abklärungen machen. Meinem Oberschenkel geht es viel besser."

Neben dem geplanten Vorbereitungsturnier in New Haven fällt für Bacsinszky damit auch das vierte Grand-Slam-Turnier des Jahres ins Wasser. In Flushing Meadows rückt dafür die Französin Pauline Parmentier ins Hauptfeld, Katarzyna Piter (Polen) ist nun in der Qualifikation startberechtigt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung