Titelverteidigerin Angelique Kerber verliert gegen Naomi Osaka

Nächster Kerber-Schock! Aus in Runde eins

Dienstag, 29.08.2017 | 20:18 Uhr
Angelique Kerber
Advertisement
WTA Championship Women Single
WTA Finals Singapur: Tag 3
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 4
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 5
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Viertelfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Halbfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Finale

Auch in New York reichte es nicht für die erhoffte Wende für Angelique Kerber. In Runde eins der US Open unterlag sie der Japanerin Naomi Osaka in zwei Sätzen.

3:6, 1:6, so die blanken Zahlen aus Sicht von Kerber. Gegen eine sehr offensive Osaka stand die Vorjahressiegerin früh in der Defensive, aus der sie sich zu selten befreien konnte.

In Durchgang eins dominierten zu Beginn beide Spielerinnen über ihren Aufschlag. Kerber kam beim 2:2 zu einem Breakball, Osaka wehrte jedoch ab und nutzte beim 4:3 ihre erste und einzige Chance. Zwei Gelegenheiten zum Rebreak verwertete Kerber nicht, Osaka servierte dann aus.

In Satz zwei gab Kerber direkt ihr Service ab, Osaka spielte nun komplett frei auf und schaffte mit eimem weiteren Winner ein Doppelbreak zum 4:1. Nach nur 1 Stunde 4 Minuten nutzte die 19-Jährige ihren ersten Matchball. Insgesamt feuerte Osaka 22 Gewinnschläge auf Kerbers Seite, der Kielerin gelangen gerade mal 9, bei 23 unerzwungenen Fehlern.

Kerber fliegt nun aus den Top Ten der Welt

Für Osaka war der Sieg über Kerber der erste Top-Ten-Sieg ihrer Karriere. Im Vorjahr noch musste sie bei den US Open eine bittere Niederlage einstecken, als sie nach einer 5:1-Führung in ihrem Drittrundenmatch gegen Madison Keys noch verlor. "Ich hatte an diesen Platz nicht die besten Erinnerungen, aber ich hoffe, das hat sich nun geändert. Beim 4:1 dachte ich, dass es mir hoffentlich nicht so ergeht wie im Vorjahr", sagte Osaka im Anschluss.

Für Kerber, die vor einem Jahr nach ihrem Sieg in New York die Weltranglistenspitze übernommen hatte, geht somit ein weiteres Turnier mit einer großen Enttäuschung direkt zu Beginn zuende. Sie wird nach den US Open aus den Top Ten der Welt herausfallen. Sie ist die erste Titelverteidigerin seit Svetlana Kuznetsova im Jahr 2005, die bei den US Open direkt in Runde eins verliert.

"Es tut mir wahnsinnig leid für Angie", sagte Noch-Bundertrainerin Barbara Rittner im Anschluss im TV-Interview bei Eurosport. Sie habe gehofft, dass Kerber sich in New York, woran sie so tolle Erinnerungen habe, wieder das nötige Selbstbewusstsein hole. "Aber Osaka hat tolles Tennis gespielt und immer wieder die Initiative ergriffen."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung