Tennis

French Open: Juan Martin del Potro erreicht Halbfinale - "Rafa" wartet

Donnerstag, 07.06.2018 | 14:52 Uhr
Juan Martin del Potro
© getty

Juan Martin del Potro steht zum zweiten Mal nach 2009 im Halbfinale der French Open in Paris. Der Weltranglistensechste aus Argentinien besiegte Marin Cilic aus Kroatien (Nr. 3) mit 7:6 (7:5), 5:7, 6:3, 7:5.

Das Match der beiden Hardhitter war am Mittwoch wegen Regens beim kritischen Spielstand von 5:5 im Tiebreak des ersten Satzes unterbrochen worden. In die Fortsetzung startete del Potro besser: Mit kontrollierter Offensive beim Aufschlag holte er sich den Satzball, mit Geduld und Slice provozierte er im Anschluss den Fehler von Cilic - und feuerte sich heftig an. Verdient war's, am Tag zuvor hatte "Delpo" sich bereits sechs Breakbälle herausgespielt, jedoch keinen genutzt.

Nach dem Ende der Partie zeigte der "Turm von Tandil" Emotionen und sagte unter Tränen im Interview auf dem Court: "Ich habe keine Worte, um meine Gefühle zu beschreiben. Das fühlt sich so gut an, auch für mein Team. Ich war vor ein paar Jahren kurz davor, meine Karriere zu beenden", meinte er mit Blick auf seine Verletzungsmisere. Del Potro musste sich insgesamt vier Operationen an seinen Handgelenken unterziehen - eine am rechten Schlagarm, drei am linken. Insgesamt mehr als zwei Jahre war der argentinische Volksheld ausgefallen.

"Delpo" nervenstart und mit Unterstützung vom Publikum

Cilic gelang in Durchgang zwei das scheinbar vorentscheidende Break zum 5:4, statt auszuservieren gab er sein Service jedoch zu null ab, machte es jedoch im direkten Anschluss besser - Satzausgleich. Der Kroate nahm sein Momentum mit und stand knapp vor einem 3:0 mit Doppelbreak in Satz drei, del Potro aber besann sich und kam zurück, gewann den Durchgang schließlich mit 6:3.

Auf dem Court Suzanne Lenglen, dem zweitgrößten der Anlage am Bois de Boulogne, wurde der US-Open-Sieger von 2009 immer wieder von seinen zahlreichen Fans angefeuert. Das vorentscheidende Break gelang del Potro dann im vierten Satz zum 6:5, als er sich zuvor drei Breakbälle in Folge erarbeitete - und seinen zweiten nutzte. Wenig später riss er nach dem ersten verwandelten Matchball die Arme in die Höhe.

"Klassiker" gegen Sandplatzkönig Nadal wartet auf del Potro

Im Halbfinale trifft "Delpo" nun am Freitag auf Rafael Nadal. In der direkten Bilanz der beiden steht es 9:5 für den Spanier, er gewann zudem beide Begegnungen auf Sand. Die einzige Begegnung in Roland Garros, 2007 in Runde eins, sicherte sich Nadal in drei Sätzen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung