French Open: Tag 8 - Zverev, Thiem um Rendez-Vous, Djokovic um Veteranen-Duell

Sonntag, 03.06.2018 | 08:00 Uhr
Novak Djokovic trifft auf Fernando Verdasco
© getty

Auch die zweite Woche der French Open beginnt an einem Sonntag. Für Alexander Zverev und Dominic Thiem geht es um das Arrangement eines gemeinsamen Treffens.

Thiem-Zverev-Watch: Sein Bruder sei derjenige, der Rafael Nadal in Paris besiegen kann. Dies tat Mischa Zverev in seiner Pressekonferenz nach dem Aus gegen Kevin Anderson kund, allerdings mit einer gewichtigen Einschränkung: Wenn Nadal in seiner allerbesten Form spiele, werde es auch für Sascha beinahe unmöglich. Im Jahr 2018. In näherer Zukunft allerdings würden sich die Limits der deutschen Nummer eins immer weiter nach oben verschieben, was heute 100 Prozent seien, sind in drei, vier Monaten vielleicht nur noch 95. Gegen Karen Khachanov (11:00 Uhr, Suzanne Lenglen, in unserem LIVE-TICKER), das hat Mischa Zverev natürlich nicht gesagt, könnten eventuell schon 91,4 Prozent zum Sieg reichen.

Dominic Thiem muss volle Power bringen, gegen Kei Nishikori stehen noch null Siege zu Buche. Wie auch auf Court Philippe Chatrier (zweites Match nach 11:00 Uhr, in unserem LIVE-TICKER). Die French Open sind für Premieren-Siege nicht schlecht geeignet, 2017 putzte Thiem in Roland Garros erstmals Novak Djokovic. Thiem hat am Samstag mit einem Hitting Partner trainiert, da ist der Österreicher nicht heikel. Sollte Thiem die zweite Woche erreichen, werden wohl auch wieder Junioren zum Sparring abberufen.

Ach, ja: Im beiderseitigen Siegfall sähen sich Zverev und Thiem in der nächsten Runde.

Match des Tages: Novak Djokovic (SRB/20) vs. Fernando Verdasco (ESP/30). Tut der geneigte Tennisfreund Djokovic unrecht, wenn man ihn auch schon einen alten Haudegen nennt? Immerhin zählt der zwölffache Major-Sieger auch schon 31 Lenze, Verdasco um drei mehr. Der Spanier hat im vergangenen Jahr in Roland Garros in Runde eins Alexander Zverev besiegt, im laufenden Wettbewerb Grigor Dimitrov, allerdings schon im dritten Match. Die Bilanz spricht zwar für Djokovic, aber gar nicht einmal so eindeutig. Verdasco hat vier Partien gewonnen, der Mann aus Belgrad deren zehn. Die letzte bei den Australian Open 2017. Viertes Match auch Chatrier nach 11:00 Uhr (in unserem LIVE-TICKER).

Upset-Alert (Bilanz: fünf richtige Tipps, zwei falsche): Daria Kasatkina (RUS/14) vs. Caroline Wozniacki (DEN/2). Wenn sich jemand auf Court Philippe Chatrier zurecht findet, dann die Dänin. Liebling nicht nur vieler Fans, sondern offenbar auch der Spielplaner. Drei Matches, drei Mal Center Court. Diesmal hat es Wozniacki tatsächlich erwischt, es ist die letzte Partie auf Suzanne Lenglen geworden. Die Russin könnte mit dem Überraschungseffekt punkten, Wozniacki andererseits auch: es wird das erste Treffen der beiden Spielerinnen.

Mitarbeiter des Vortages: die belgischen Tennisfans. Natürlich konnte sich Gael Monfils in der Fortsetzung des Drittrunden-Matches gegen David Goffin zahlenmäßig auf eine größere Unterstützung verlassen als der Gast aus dem Nachbarland. Der Enthusiasmus der Belgier für ihre Nummer eins fiel allerdings fast ansteckend aus.

Hier die wichtigsten Matches vom Sonntag in Roland Garros:

CourtBeginn
Philippe Chatrier11:00 UhrMadison Keys (USA/13)Mihaela Buzarnescu (ROM/31)
Philippe Chatrier2. Match nach 11:00 UhrDominic Thiem (AUT/7)Kei Nishikori (JPN/19)
Philippe Chatrier3. Match nach 11:00 UhrAnett Kontaveit (EST/25)Sloane Stephens (USA/10)
Philippe Chatrier4. Match nach 11:00 UhrNovak Djokovic (SRB/20)Fernando Verdasco (ESP/30)
Suzanne Lenglen11:00 UhrAlexander Zverev (GER/2)Karen Khachanov (RUS)
Suzanne Lenglen2. Match nach 11:00 UhrBarbora Strycova (CZE/26)Yulia Putintseva (KAZ)
Suzanne Lenglen3. Match nach 11:00 UhrDavid Goffin (BEL/8)Marco Cecchinato (ITA)
Suzanne Lenglen4. Match nach 11:00 UhrDaria Kasatkina (RUS/14)Caroline Wozniacki (DEN/2)
Court 72. Match nach 11:00Marach/Pavic (AUT/CRO/2)Arevalo/Cerretani (ARG/USA)
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung