Tennis

Struff verpasst Drittrunden-Einzug bei French Open

Von SID
Jan-Lennard Struff verliert Doppel
© getty

Jan-Lennard Struff hat bei den French Open in Paris den erstmaligen Sprung in die dritte Runde eines Grand-Slam-Turniers erneut verpasst. Der 28-Jährige unterlag gegen Steve Johnson (USA) 6:4, 6:7 (5:7), 2:6, 2:6. Bei seiner 19. Teilnahme an einem Major-Turnier scheiterte Struff damit zum fünften Mal in der zweiten Runde, 14-mal verlor er sein Auftaktmatch.

Der Weltranglisten-71. Struff hatte gegen den 25 Plätze höher notierten Johnson gut begonnen, nach der knappen Niederlage im Tiebreak des zweiten Satzes aber etwas den Faden verloren. Am Ende scheiterte der Warsteiner besonders an seiner hohen Zahl vermeidbarer Fehler. Sein Auftaktmatch am Montag hatte Struff gegen den Russen Evgeny Donskoy noch klar mit 6:1, 6:3, 6:0 gewonnen.

Einziger Deutscher in der dritten Runde ist damit bislang Topspieler Alexander Zverev (Hamburg/Nr. 2). Am Donnerstag sind außerdem noch dessen Bruder Mischa und Maximilian Marterer (Nürnberg) im Einsatz. Philipp Kohlschreiber (Augsburg), Florian Mayer (München), Oscar Otte (Köln) und Peter Gojowczyk (München) waren schon in der ersten Runde ausgeschieden.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung