Carina Witthöft kassiert in Paris nächste Erstrundenpleite

Von SID
Dienstag, 29.05.2018 | 14:16 Uhr
Carina Witthöft
© getty

Carina Witthöft (Hamburg) ist bei den French Open in Paris als dritte deutsche Tennisspielerin in der ersten Runde ausgeschieden. Die 23-Jährige aus Hamburg unterlag am Dienstag der französischen Wildcard-Starterin Fiona Ferro 4:6, 2:6.

Für Witthöft war es bei elf Starts im Jahr 2018 in Grand-Slam-, bei WTA- und Challenger-Turnieren bereits die neunte Auftaktpleite.

Witthöft, derzeit Nummer 61 der Weltrangliste, hatte gegen die an Rang 257 geführte Lokalmatadorin von Beginn an äußerst fehlerhaft agiert. Auch nach einer einstündigen Regenpause fand die frühere Fed-Cup-Spielerin nicht in die Spur und musste sich nach 1:27 Stunden Spielzeit geschlagen geben. Im Vorjahr hatte Witthöft in Paris noch die dritte Runde erreicht.

Von den sieben deutschen Frauen in Roland Garros hat damit bislang einzig Andrea Petkovic (Darmstadt) die zweite Runde erreicht. Sie trifft dort auf die vorwiegend auf das Doppel spezialisierte US-Amerikanerin Bethanie Mattek-Sands.

Laura Siegemund (Metzingen) und Tatjana Maria (Bad Saulgau) waren dagegen am Montag ausgeschieden. Die beiden deutschen Topspielerinnen Julia Görges (Bad Oldesloe/Nr. 11) und Angelique Kerber (Kiel/Nr. 12) starten erst am Dienstagnachmittag ins Turnier.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung