Der 14. Tag der French Open 2017 in Kürze

Boxen-Besuche und Rücken-Beschwerden

Samstag, 10.06.2017 | 08:03 Uhr
Ion Tiriac, großzügiger Gastgeber in seiner Box auf Chatrier
© GEPA
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON Classic Women Single
Sa12:30
WTA Birmingham: Halbfinals
Mallorca Open Women Single
Sa15:00
WTA Mallorca: Halbfinals
AEGON International Women Single
So12:00
WTA Eastbourne: Tag 1
AEGON Classic Women Single
So14:30
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
So17:00
WTA Mallorca: Finale
AEGON International Women Single
Mo12:00
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
The Boodles -
Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles -
Tag 2
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles -
Viertelfinals
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles -
Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale

Simona Halep zeigt sich schon am Freitag auf Chatrier, Nicola Kuhn hat nicht nur mit dem Gegner zu kämpfen, und Dominic Thiem freut sich auf etwas Abwechslung.

Samstag, 10.06.2017, Endspiel Damen

Der Thiem-Watch: Es geht nach Hause für Dominic Thiem, mit einer, wie er selbst sagt, enttäuschenden Niederlage gegen Rafael Nadal im Gepäck. Die Pause wird länger sein als im vergangenen Jahr, da ist Thiem auf recht direktem Weg nach Stuttgart gejettet. Nach Halle/Westfalen wird er fahren, die Vorfreude auf etwa anderes, Rasen nämlich, ist da. Und auch das Wissen, dass auf diesem Geläuf ganz andere Spieler gefährlich werden können als auf Asche. Nadal wird Dominic Thiem in Halle nicht treffen. Dafür Alexander Zverev.

Der Feinschmecker-Tipp: Man darf sich ruhig das Finale der Junioren anschauen: Nicola Kuhn, in Innsbruck geboren, im Alter von drei Monaten mit der Familie nach Spanien gezogen, trifft um 11:00 Uhr auf Court 1 auf Alexei Popyrin, einen Australier. Popyrin ist an drei gesetzt, Kuhn an elf, die Beiden haben noch nie gegeneinander gespielt. Kuhn glaubt sich in einer guten Position, der Australier sei eigentlich kein Mann für die Asche: zu groß, zu unbeweglich. Kuhn selbst kann sich indes auch kaum bewegen - Hüfte und Rücken schmerzen.

Upset-Alert des Tages: Eine Ungesetzte trifft auf eine Spielerin, die in Paris schon im Finale gestanden und vor wenigen Wochen das Turnier in Madrid gewonnen hat. Wäre es dennoch eine Überraschung, gewänne Jelena Ostapenko ihren allerersten Titel ausgerechnet bei einem Grand-Slam-Turnier. Gegnerin Simona Halep war gegen Elina Svitolina schon so gut wie draußen, hat gegen Karolina Plsikova nicht brilliert, kann aber ab 15:00 Uhr auf Philippe Chatrier Final-Erinnerungen abrufen. Auch wenn sie jenes von 2014 gegen Maria Sharapova verloren hat.

Promi-Box des Vortages: Apropos Simona Halep: Die hat es nicht leicht. Mit ihren berühmten Landsmännern. Ilie Nastase ist in Paris zur persona non grata erklärt worden, der Ausfälle beim Fed Cup gegen Großbritannien wegen. Ion Tiriac hat Nastase nach Madrid eingeladen, die WTA hat das gar nicht lustig gefunden. Halep versteht sich mit den beiden älteren Herren dennoch gut, so gut, dass sie Tiriac in dessen Box besucht hat. Und zwar mit Coach Darren Cahill beim Match von Stan Wawrinka gegen Andy Murray.

Die French Open im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung