Die Tipps der Experten zum Damen-Wettbewerb in Paris 2017

Kiki, Elina - und viele Fragezeichen

Von red
Freitag, 26.05.2017 | 20:30 Uhr
Wie kommt Kristina Mladenovic mit dem Druck in Paris zurecht?
Advertisement
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 4
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale

Wie wird sich das Tableau der Damen bei den French Open 2017 entwickeln? Wir haben uns umgehört - und unterschiedliche Meinungen eingeholt. Also: Wer wird bei den Damen in Roland Garros in diesem Jahr triumphieren?

Florian Regelmann (spox.com): Kristina Mladenovic

Boah, wer soll das denn wissen? Mladenovic ist heiß und wird von den Franzosen getragen, sie macht's.

Björn Walter (tennisnet): Elina Svitolina

Unberechenbarer kann ein Draw kaum sein. Simona Halep war meine erklärte Topfavoritin, bis die Rumänin im Finale von Rom böse umknickte. Kann sie angeschlagen das härteste Grand-Slam-Turnier der Welt gewinnen? Wohl kaum! Elina Svitolina traue ich das schon eher zu. Schafft sie es nicht, steht Kristina Mladenovic bereit und wird zur legitimen Nachfolgerin von Mary Pierce, die als letzte Französin im Stade Roland Garros triumphierte.

Oliver Faßnacht (Eurosport): Elina Svitolina (im Finale über Mladenovic)

Mladenovic liebt es, vor den eigenen Fans zu spielen... und zeigt mentale Wettkampfhärte - bis zum Finale: Dann wird der Druck doch zu groß - und Svitolina bestätigt, die Beste des Jahres 2017 zu sein.

Jens Huiber (sportradio360): Venus Williams

Reiner Sympathie-Tipp. Aber: ganz ordentliche Auslosung zu Beginn. Auf dass es in Woche zwei so richtig schön warm und schnell wird. Sonst: Muguruza.

Alexander Antonitsch (Eurosport): Elina Svitolina

Alles möglich. Für mich am ehesten Svitolina, sie strotzt vor Selbstvertrauen! Es gibt extrem viele Fragezeichen bei den anderen Ladys (etliche kämpfen mit Wehwehchen, wie z.B. Halep, oder mit der Form)

Florian Goosmann (tennisnet): Kristina Mladenovic

Eigentlich sollte Simona Halep im Titel stehen, mein alljährlicher Paris-Tipp. Nach ihrer Verletzung ist sie jedoch ein unsicherer Tipp als ohnehin. Für Mladenovic hingegen könnte was gehen: Sie steht aktuell mit Rang 14 so hoch wie nie, hat in Stuttgart und Rom das Finale erreicht - mit dem Publikum im Rücken ist ein Traumlauf für sie drin in Roland Garros!

Fritz Hutter (Sportmagazin): Simona Halep

Weil zwei Wochen für meinen Liebling Venus Williams mittlerweile wohl zu lang sind, wird Simona Halep das Rennen machen. Mittlerweile hat sie ausreichend Erfahrung und Selbstvertrauen für diesen großen Wurf gebunkert. Außenseiterchancen sehe ich dazu bei Mladenovic, Pliskova und, ja, auch bei Kerber. Letztere wirkt angeschlagen, weiß aber, wie man Grand Slams gewinnt.

Marcel Meinert (SKY): Kristina Mladenovic

Das Tableau bei den Damen ist in Paris so offen wie nie. Ein französischer Triumph unter dem Eiffelturm wäre eine sehr spezielle Romanze und die Belohnung für die kontinuierliche Entwicklung der Allrounderin.

Gerald Kleffmann (Süddeutsche Zeitung): Elina Svitolina

Die Ukrainerin ist stark in der Defensive, aber auch aggressiv.

Christian Albrecht Barschel (tennisnet): Kristina Mladenovic

So schwer habe ich mich noch nie getan, eine Grand-Slam-Siegerin zu tippen. Es kommen so viele Spielerinnen infrage, aus diversen Gründen dann allerdings auch nicht. Es kann sogar gut sein, dass eine ungesetzte Spielerin den Titel gewinnt. Mein Kopf sagt Simona Halep, wenn sie vollständig fit ist, mein Gefühl sagt, Elina Svitolina triumphiert, mein Bauch sagt, dass es Kristina Mladenovic macht. Bauch gewinnt, also Euphorie in Frankreich.

Jörg Allmeroth (tennisnet): Svitolina, Konta, Maldenovic

Es wird ein Turnier der Kapriolen, eine Lotterie. Bei praktisch jeder Spielerin ist alles denkbar - vom Erstrunden-Aus bis zum Gesamtsieg. Ich räume Elina Svitolina, Johanna Konta und Kristina Mladenovic die größten Chancen ein. Aus deutscher Sicht höchst bedauerlich ist die schwere Verletzung von Laura Siegemund. Angelique Kerbers Abschneiden hängt, banal, aber wahr, von den ersten Runden ab. Übersteht sie die, ist durchaus ein Ergebnis wie Viertelfinale drin. Potenzial für die zweite Woche haben auch Carina Witthöft und Mona Barthel.

Harald Ottawa (Der Kurier): Simona Halep

Bei den Damen könnte die große Stunde von Simona Halep schlagen. Auch Garbine Muguruza hat Chancen, sie weiß, wie man dort gewinnen. Bei den Damen gibt es aber mindestens noch zehn andere, die zuschlagen können, natürlich auch Angie Kerber.

Alexander Tagger (Kleine Zeitung Graz): Simona Halep

Serena Williams macht "Babypause", Angelique Kerber fehlt die Konstanz, Karolina Pliskova ist keine wahre Sandplatz-Größe - das gibt anderen Spielerinnen die Möglichkeit, in Paris zu glänzen. Inwieweit Titelverteidigerin Garbine Muguruza von ihrer in Rom passierten Nackenverletzung beeinträchtigt ist, lässt sich noch nicht sagen. Daher heißt für mich die Favoritin auf den Paris-Titel Simona Halep.

Andrej Antic (tennisMAGAZIN): Garbine Muguruza

Ich glaube an die Titelverteidigung, weil sich die Spanierin in Paris wohl fühlt und in letzter Zeit auch wieder besser spielt.

In französische Francs umgerechnet bedeutet das:

Elina Svitolina: 4,3 Stimmen

Kristina Mladenovic: 4,3 Stimmen

Simona Halep: 3 Stimmen

Venus Williams: 1 Stimme

Garbine Muguruza: 1 Stimme

Johanna Konta: 0,3 Stimmen

Hier die Auslosung für die Damen bei den French Open 2017

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung