Roger Federer sagt wie schon im Vorjahr für die French Open ab

Kein "Maestro" in Roland Garros

Montag, 15.05.2017 | 20:48 Uhr
Für Roger Federer wird es heuer kein zweites 2009 geben
© getty
Advertisement
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Viertelfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Viertelfinale
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Viertelfinale
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Finale
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Halbfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 1
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Finale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Finale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 2
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 3
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 4
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 5
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Viertelfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Halbfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Finale

Roger Federer wird nicht an den French Open 2017 teilnehmen. Dies gab der Schweizer am Montagabend auf seiner Website bekannt. Federer wird in Stuttgart auf Rasen wieder in den Turnierbetrieb einsteigen.

Die Anzeichen hatten sich während der letzten Wochen verdichtet, vor allem durch die frühzeitige Absage seines Antrittes in Rom, aber jetzt hat Roger Federer via Twitter traurige Gewissheit geschaffen: Der "Maestro" wird in Roland Garros 2017 fehlen.

Federer möchte sich nach einem brillanten Saisonstart, bei dem er nicht nur seinen 18. Grand-Slam-Titel, sondern auch die ATP-Masters-1000-Turniere in Indian Wells und Miami gewonnen hatte, voll auf die Rasensaison konzentrieren. Diese wird ihn gleich zweimal nach Deutschland führen, zuerst nach Stuttgart und eine Woche später zum ATP-World-Tour-500-Event nach Halle/Westfalen.

Bereits 2016 hatte Federer die French Open ausgelassen, damals allerdings aufgrund einer Verletzung. Gewonnen hat der Schweizer das Turnier einmal, 2009 im Finale gegen den Schweden Robin Söderling. Im laufenden Jahr hat Roger Federer erst ein Match verloren, in Dubai gegen den Qualifikanten Evgeny Donskoy. Federer stand in Roland Garros zuletzt 2011 im Endspiel, dort verlor er in vier Sätzen gegen Rekord-Champion Rafael Nadal. Eben jenen hat der Baselbieter in der laufenden Kampagne schon dreimal besiegt, allerdings jeweils auf Hartplatz.

Federers Liebe zur Asche ist während der vergangenen Jahre deutlich erkaltet, 2015 hatte er in Paris im Viertelfinale gegen den späteren Champion Stan Wawrinka verloren. Wenige Wochen davor hatte der 91-fache Champion sein bis dato letztes Turnier auf Sand gewonnen: In Istanbul besiegte er bei der ersten Austragung des Events im Finale Pablo Cuevas aus Uruguay.

Roger Federer im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung