Kvitova hofft auf Comeback bei French Open

SID
Montag, 17.04.2017 | 22:39 Uhr
Petra Kvitova will nach ihrer Handverletzung bei den French Open wieder starten
© getty

Die zweimalige Wimbledonsiegerin Petra Kvitova (27) hofft knapp vier Monate nach ihrer bei einer Messerattacke erlittenen Handverletzung auf ein baldiges Comeback. Der tschechische Star peilt einen Start bei den French Open (28. Mai bis 11. Juni) an, das teilte Kvitova am Montagabend via Instagram mit.

"Mein Name wird morgen auf der Startliste für Roland Garros erscheinen", schrieb Kvitova auf Instagram: "Ich habe gute Fortschritte in meiner Reha gemacht und will mir jede Möglichkeit offen halten, an einem meiner Lieblingsturniere teilzunehmen. Leider bedeutet das aber nicht zwingend, dass ich in Paris schon spielen kann. Es liegt noch ein weiter Weg vor mir."

Linkshänderin Kvitova war Ende Dezember in ihrem Appartement im tschechischen Prostejov überfallen und an der Schlaghand verletzt worden. Die fünfmalige Fed-Cup-Siegerin wurde anschließend vier Stunden lang operiert, dabei wurden Schädigungen an fünf Sehnen und zwei Nervensträngen behoben.

Petra Kvitova im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung