Nur ein Österreicher, Dominic Thiem, steht im Hauptfeld bei den French Open

French Open: One-Man-Show mit Thiem?

Mittwoch, 19.04.2017 | 11:37 Uhr
Dominic Thiem
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Mo12:00
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
The Boodles -
Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles -
Tag 2
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles -
Viertelfinals
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles -
Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale

Die österreichischen Farben im Hauptfeld bei den French Open könnten in diesem Jahr nur durch Dominic Thiem vertreten sein. Die Melzer-Brüder, Gerald und Jürgen, müssen ebenso in die Qualifikation wie Barbara Haas und Tamira Paszek.

Die French Open könnten aus österreichischer Sicht zur One-Man-Show werden. Denn Dominic Thiem hat sich als einziger Österreicher direkt für das Hauptfeld qualifiziert. Der 23-Jährige hatte letztes beim Sandplatzspektakel in Paris das Halbfinale erreicht. Die beiden Melzer-Brüder, Gerald und Jürgen, müssen den Gang in die Qualifikation antreten, da ihre aktuelle Position im ATP-Ranking nicht für die direkte Hauptfeldteilnahme ausreicht. Gerald ist derzeit die Nummer 115 der Welt, der neun Jahre ältere Jürgen auf Platz 155 notiert.

Der Cut-off bei den Herren liegt in diesem Jahr wegen vieler Protected Rankings bereits bei Platz 98, sodass Gerald Melzer auch nicht auf das Nachrücken durch Absagen hoffen darf. Der 26-Jährige hatte letztes Jahr bei den French Open sein Grand-Slam-Hauptfelddebüt gegeben. Jürgen Melzer stand insgesamt 13-mal im Hauptfeld in Paris, 2010 erreichte er das Halbfinale. Bei den Damen stehen Barbara Haas (WTA 171) und Tamira Paszek (WTA 198) ebenfalls außerhalb der direkten Hauptfeldplätze und müssen in die Qualifikation.

Alle French-Open-News im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung