Tennis

Jelena Ostapenko: Schnell abgestempelt

Jelena Ostapenko ist ein Multitalent
© getty

Mit ihrem French-Open-Sieg hat sich Jelena Ostapenko zur Nationalheldin in Lettland gespielt und wurde gar auf einer Briefmarke verewigt. Die war jedoch schnell ausverkauft.

"Ich war sehr überrascht, nicht viele Athleten in Lettland bekommen eine eigene Briefmarke", erklärte Ostapenko. "Als ich es gehört habe, war ich sehr sehr glücklich, weil das eine große Sache ist. Vor allem: Sie haben 55.000 Stück hergestellt - und sie waren am ersten Tag weg."

Erwartet habe sie einen solchen Run nicht. "Ich dachte schon, dass ich ziemlich populär bin, aber nicht, dass ich 55.000 Briefmarken an einem Tag verkaufe."

Ob es bald eine Briefmarken-Neuauflage gibt? Ein weiterer Major-Triumph könnte hierbei helfen, allerdings verlief der Jahresstart für Ostapenko nur so lala: Beim Einladungsturnier in Abu Dhabi sprang sie kurzfristig für einen Schaukampf gegen Serena Williams ein und siegte, bei ihren offiziellen Turnierteilnahmen in Shenzhen und Sydney setzte es direkt Niederlagen zum Auftakt.

In Melbourne machte es die Lettin besser: 6:1, 6:4 siegte sie über die Italienerin Francesca Schiavone, nächste Gegnerin am Mittwoch ist Ying-Ying Duan.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung