Ivo Karlovic beschert einem Wettfreund Riesen-Gewinn

Karlovic sorgt für Geldregen

Dienstag, 17.01.2017 | 20:10 Uhr
Ivo Karlovic braucht jetzt erstmal Erholung
© getty

Fünf Partien waren schon im Sinne eines wettaffinen Tennisfreundes gelaufen, den Ausschlag für einen respektablen Gewinn gab aber der Sieg von Ivo Karlovic im Marathon-Match gegen Horacio Zeballos.

Und dabei war Ivo Karlovic noch die sichere Wette, zumindest im Vergleich zu Ana Konjuh, deren Sieg gegen Kristina Mladenovic von den Buchmachern mit einer Quote von 1,70 bedacht wurde, oder auch Caroline Garcia, deren Erfolg gegen Kateryna Bondarenko mit einer Einschätzung von 1,65 bedacht wurde - warum auch immer. Bei niemandem musste ein, vermutlich, australischer Freund der gepflegten Kombi-Wette indes mehr schwitzen als bei Karlovic, mit einer soliden Quote von 1,22 für einen Erfolg gegen Horacio Zeballos bedacht.

Johanna Konta, und das gegen die immer gefährliche Kirsten Flipkens, sowie Serena Williams, und das gegen die bald wieder gefährlich Belinda Bencic, hatte ihre Matches nämlich ebenso ohne Satzverlust gewonnen wie eben Garcia und Konjuh und auch der rekonvaleszente Monsieur Monfils gegen Jiri Vesely. Der Loh für 5:14 Stunden Blut, Schweiß und Tränen vor dem TV-Bildschirm kann sich indes sehen lassen: 86.850 australische Dollar. Der Einsatz konnte sich, so der australische Wettmarkt ähnlich funktioniert wie der europäische, auch sehen lassen: 15.000 Dollar waren mit den genannten Quoten für den formidablen Gewinn notwendig

Die Australian Open im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung