Tennis

US Open 2018, Achtelfinale: Thiem, Nadal, DelPo durch - Isner schlägt Raonic

Von SPOX/Tennisnet
Dominic Thiem trifft im Achtelfinale der US Open auf Kevin Anderson.
© getty

US Open 2018: Herren - Achtelfinale (alle Matches)

  • Dominic Thiem (AUT/19) - Kevin Anderson (RSA/5) 7:5, 6:2, 7:6 (7:2)

Der Österreicher zeigte gegen den Wimbledonfinalisten eines seiner besten Hartplatzmatches der letzten Jahre. Für Thiem ist es in New York der erste Viertelfinaleinzug seit 2014. Dreimal war er im Achtelfinale gescheitert - zuletzt 2017. Während der 2:17-stündigen Partie im Louis Armstrong Stadium ließ French-Open-Finalist Thiem keine einzige Breakchance zu und nahm Anderson, der 2017 das Endspiel von New York erreicht hatte, dreimal den Aufschlag ab. Thiem trifft nun auf den topgesetzten Titelverteidiger Rafael Nadal.

  • Rafael Nadal (ESP/1) - Nikoloz Basilashvili (GEO) - 6:3, 6:3, 6:7 (6:8), 6:4

Titelverteidiger Nadal sah nach zwei Sätzen wie der sichere Sieger aus. Doch Hamburg-Sieger Basilashvili steckte nicht auf und kämpfte sich im dritten Satz zurück. im Tiebreak behielt der Schützling des deutschen Coaches Jan de Witt kühlen Kopf und erzwang Durchgang vier. In einer Partie mit vielen hocklassigen und spannenden Ballwechseln, setzten sich danach aber die Qualitäten des topgesetzten Nadal durch, der nach 3:19 Stunden seinen ersten Matchball mit seinem siebten Ass verwandelte.

  • Juan Martin Del Potro (ARG/3) - Borna Coric (CRO/20) 6:4, 6:3, 6:1

Der Sieger von 2009 steht auch 2018 im Viertelfinale der US Open: Del Potro hatte im ersten Satz durchaus seine Probleme mit Borna Coric, danach allerdings nahm der Argentinier immer mehr Tempo auf. Auch, weil Coric durch eine Verletzung am Oberschenkel gehandicappt war. Del Potro trifft nun auf John Isner.

  • John Isner (USA/11) - Milos Raonic (CAN/25) 3:6, 6:3, 6:4, 3:6, 6:2

Die größte Überraschung im Duell der beiden Aufschlagriesen? Dass es in keinem der fünf Sätze zu einem Tiebreak gekommen ist. Isner setzte sich nach 3:08 Stunden in einem voll besetzten Louis Armstrong Stadium durch, stellte mit dem Sieg in der internen Bilanz gegen den Kanadier auf 5:1.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung