Tennis

Wimbledon, 2. Runde: Struff gewinnt Fünfsatz-Krimi - Federer rast - Kohli muss warten

Von Tennisnet/SPOX
© getty

Regen hat die späten Matches am Mittwoch in Wimbledon beeinflusst. So konnte etwa Philipp Kohlschreiber seine Partie gegen Gilles Muller nach gewonnenem ersten Satz nicht beenden. Andrea Petkovic hat ihr Zweitrunden-Match verloren und muss nach Hause fahren. Julia Görges und Jan-Lennard Struff haben es mit zum Teil dramatischen Siegen bereits vorgemacht. Roger Federer hatte indessen einen weiteren kurzen Arbeitstag, Dennis Novak haut einen Gesetzten raus. Die Australian-Open-Siegerin Caroline Wozniacki ist dagegen überraschend ausgeschieden.

Wimbledon 2018 - Damen, 2. Runde (alle Matches im Überblick)

  • Yanina Wickmayer (BEL) - Andrea Petkovic (GER) 6:4, 6:3

Petkovic musste sich beeinträchtigt von gesundheitlichen Problemen geschlagen geben. Die 30-Jährige hatte offenbar mit schwerer Übelkeit zu kämpfen, sie beantragte im zweiten Satz eine längere medizinische Auszeit. Wickmayer, die in der Runde eins bereits Mona Barthel ausgeschaltet hatte, ließ Petkovic am Ende keine Chance.

Damit verpasste die Weltranglisten-95., die im ersten Satz noch 4:2 geführt hatte, die Einstellung ihres besten Ergebnisses beim Rasen-Major in London. Die dritte Runde hatte sie zuletzt 2015 erreicht. Interessant: Nur wenige Stunden später gewinnt Petkovic mit Kaia Kanepi im Doppel gegen Irigoyen/Witthöft in zwei Sätzen.

  • Karolina Pliskova (CZE/7) - Victoria Azarenka (BLR) 6:3, 6:3

Extrem souveräne Vorstellung der Tschechin, die vor allem bei eigenem Aufschlag Azarenka fast nach Belieben dominierte. Pliskova überzeugte wie gewohnt mit flachen, hart gespielten Bälle, die Weißrussin versuchte, mit etwas mehr Flugbahn zu kontern. Nach 72 Minuten hatte sich die Favoritin dann aber durchgesetzt.

Die US-Amerikanerin mausert sich immer mehr zur Top-Favoritin auf den Titel. Der erste Satz war überragend, der zweite so stark wie nötig gegen die Qualifikantin Tomova. Next up: Maria oder Mladenovic.

  • Venus Williams (USA/9) - Alexandra Dulgheru (ROU) 4:6, 6:0, 6:1

Der zweite Comeback-Sieg von Venus in Folge. Verlor sie bereits in der ersten Runde gegen die Schwedin Larsson den ersten Satz knapp, passierte ihr auch am Mittwoch dasselbe. Wie schon in Runde eins drehte die fünffache Wimbledon-Siegerin danach aber auf und zug letztlich souverän in die dritte Runde ein.

  • Ekaterina Makarova (RUS) - Caroline Wozniacki (DEN/2) 6:4, 1:6, 7:5

Die Australian-Open-Siegerin ist raus! Die Dänin erwischte einen schwachen Tag, Makarova schlug satte 45 Winner, Wozniacki gelangen nur 23. Doch Makarova warf den Sieg fast noch weg: Sie führte bereits 5:1 im dritten Satz, hatte vier Matchbälle, ließ ihre Gegnerin aber bis auf 5:5 herankommen.

Den fünften nutzte sie aber dann, und machte die Sensation perfekt. Es war ihr zweiter Sieg in Folge gegen die ehemalige Weltranglistenerste, die sieben Duelle davor konnte Wozniacki allesamt gewinnen. Damit steht fest: Simona Halep bleibt auch nach Wimbledon die Nummer eins!

  • Kristina Mladenovic (FRA) - Tatjana Maria (GER) 6:2, 6:2

Die wunderbare Reise der Tatjana Maria ist zu Ende. Das Matchg gegen Kristina Mladenovic wurde auf dem Center Court ausgetragen, die Gegnerin war der Deutschen eine Nummer zu groß.

  • Madison Keys (USA/10) - Luksika Kumkhum (THA) 6:4, 6:3
  • Julias Görges (GER/13) - Vera Lapko (BLR) 6:2, 3:6, 6:2

Zum ersten Mal seit 2012 gewinnt Görges in London wieder zwei Matches in Folge. Sieben Doppelfehler ihrer Gegnerin verhalfen ihr zu Satz eins. Anschließend steigerte sich die Anzahl ihrer Fehler, doch am Ende holte sie sich mit ihrer Nervenstärke den Sieg.

Hier geht's zum Spezial-Ticket für Deutschland!

Hier finden alle österreichischen Tennisfans das Spezial-Ticket!

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung