Tennis

Wimbledon-Finalist Kevin Anderson: Karriereverlauf, Weg ins Endspiel, Turniersiege

Von SPOX
Kevin Anderson steht im Wimbledon-Finale.
© getty

Kevin Anderson hat im zweitlängsten Wimbledon-Match aller Zeiten gegen John Isner das Finale erreicht. Spox gibt einen Überblick über die bisherige Karriere des 32-Jährigen.

Ein Erfolg in Wimbledon wäre für Anderson der größte Erfolg seiner Karriere. Im Halbfinale gewann er nach 6 Stunden und 36 Minuten mit 6:4, 3:6, 6:7, 7:6, 26:24.

Kevin Andersons bisherige Karriere

Erst in jüngster Vergangenheit feierte Kevin Anderson die größten Erfolge seiner Tenniskarriere. Bei einem Grand-Slam-Turnier sorgte der Südafrikaner erstmals im vergangenen Jahr für Aufsehen, als er überraschend ins Finale einzog. Gegen Rafael Nadal verlor er jedoch klar in drei Sätzen.

In diesem Jahr stehen die Chancen gut, dass der auf Rang 8 gesetzte Anderson erstmals in seiner Karriere eine Saison unter den Top-Ten beendet.

Lange sah es allerdings nicht so aus, als würde der über 2 Meter große Hüne sich bis zur Weltspitze durchkämpfen. Als er 2007 Profi wurde, fiel er nach kurzem Erfolg schnell wieder aus den Top Hundert. Erst 2010 konnte er sein erster Grand-Slam Match gewinnen.

Anderson wurde im Laufe seiner Karriere immer stärker - und sieht das Ende der Fahnenstange noch lange nicht erreicht . "Ich habe immer noch das Gefühl, dass mein bestes Tennis vor mir liegt. Es gibt immer noch Bereiche meines Spiels, von denen ich denke, dass sie besser werden können", sagte er.

Abseits des Platzes agiert Kevin Anderson als Vizepräsident des ATP-Spielerrats. In seiner Funktion setzt er sich dafür ein, künftig weniger Plastik zu verschwenden. Die Spieler sollen ihre Schläger nicht mehr in Plastikfolien packen. "Ich denke, es ist eine großartige Gelegenheit", erklärte Anderson im Interview mit dem Guardian. "Tennis ist so ein globaler Sport, kann mit so vielen Menschen in Verbindung treten. Ich denke, es ist ein sehr wichtiges Thema, bei dem wir einen großen Unterschied machen können."

Kevin Andersons Weg ins Wimbledon-Finale

Vor dem Marathon-Match gegen John Isner sorgte vor allem Andersons Sieg gegen Top-Favorit Roger Federer im Viertelfinale für Aufsehen. "Solche Matches sind etwas ganz Besonderes. Hier Roger zu schlagen, daran werde ich mich sicher immer erinnern", sagte Anderson nach Spiel.

RundeGegnerErgebnis
128Norbert Gombos6:3, 6:4, 6:4
64Andreas Seppi6:3, 6:7, 6:3, 6:4
32Philipp Kohlschreiber6:3, 7:5, 7:5
AchtelfinaleGael Monflis7:6, 7:6, 5:7, 7:6
ViertelfinaleRoger Federer2:6, 6:7, 7:5, 6:4, 11:13
HalbfinaleJohn Isner7:6, 6:7, 6:7, 6:4, 26:24

Kevin Anderson: Seine bisherigen Turniersiege der ATP World Tour

Anderson hat auf der ATP-Tour insgesamt vier Turniere gewonnen. Ein Triumph in Wimbledon wäre sein erster Turniersieg auf Rasen.

DatumTurnierFinalgegnerErgebnis
6. Februar 2011JohannesburgSomdev Devvarman4:6, 6:3, 6:2
4. März 2012Delray BeachMarinko Matosevic6:4, 7:6
29. August 2015Winston-SalemPierre-Hugues Herbert6:4, 7:5
18. Februar 2018New YorkSam Querrey4:6, 6:3, 7:6
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung