French Open 2018: TV-Übertragung, Livestream, Spielplan und Auslosung

Von SPOX
Freitag, 25.05.2018 | 09:30 Uhr
Austragungsort der French Open ist das Stade Roland Garros in Paris.
© getty

Die 117. French Open stehen vor der Tür! Vom 27. Mai bis zum 10. Juni 2018 steigt im Stade Roland Garros in Paris das zweite Grand-Slam-Turnier des Jahres. SPOX hat für euch alle wichtigen Informationen zum Tennisturnier: Termine, Zeitplan, TV-Programm, Preisgeld, Ticketpreise und Rekordsieger.

Die French Open sind neben den Australian Open, Wimbledon und den US Open eines von vier Grand-Slam-Turnieren im Kalenderjahr - und somit eines der wichtigsten Tennisturniere der Welt. Ausgetragen wird der Wettbewerb, der das einzige Sandplatz-Turnier der höchsten Kategorie darstellt, seit 1891 in Paris.

TV und Stream: Wo kann ich die French Open live sehen?

Auch in diesem Jahr hat sich Eurosport die Übertragungsrechte am Turnier aus Paris gesichert. Der TV-Sender überträgt das Turnier von der Qualifikation (21. bis 25. Mai) bis zum Herren-Finale am 10. Juni live im Fernsehen sowie per Stream im Eurosport Player.

Dort können die Fans das Turnier in Eigenregie verfolgen, mit Zusatzoptionen wie Einblendungen von Echtzeitstatistiken, einer Rückblick-Option und Live-Meldungen von anderen Courts.

French Open live im TVFrench Open im Livestream
EurosportEurosport Player

Schon gewusst, dass Ihr Eurosport auch über Sky empfangen könnt? Holt Euch jetzt das supergünstige 2-Monate-Supersport-Special. Erlebe die Highlights der ATP-Tour, von Rom bis Wimbledon und spart 50% und bezahlt nur 29,99,- €. Alle Infos für das Sky Ticket in Deutschland und für Österreich.

Mit Sky Q Weltklasse-Tennis in Ultra HD erleben: die French Open mit Eurosport 4K auch für Sky Kunden empfangbar

Gibt es einen Liveticker zu den French Open?

Wer das Geschehen in Paris nicht in Bewegtbilden verfolgen kann, der hat die Möglichkeit mit dem Liveticker von tennisnet auf dem Laufenden zu bleiben.

Tennisnet tickert die Spiele der deutschen, österreichischen und schweizerischen Teilnehmer sowie ausgewählte Matches der Topspieler. Hier geht's zum Livekalender.

Der Zeitplan der French Open 2018:

Qualifikation

DatumUhrzeitEvent
Montag, 21.5.2018ab 10 UhrQualifikation, Tag 1
Dienstag, 22.5.2018ab 10 UhrQualifikation, Tag 2
Mittwoch, 23.5.2018ab 10 UhrQualifikation, Tag 3
Donnerstag, 24.5.2018ab 10 UhrQualifikation, Tag 4
Freitag, 25.5.2018ab 10 UhrQualifikation, Tag 5

Hauptturnier

DatumUhrzeitEvent
Sonntag, 27.5.2018ab 11 Uhr1. Runde Herren und Damen
Montag, 28.5.2018ab 11 Uhr1. Runde Herren und Damen
Dienstag, 29.5.2018ab 11 Uhr1. Runde Herren und Damen
Mittwoch, 30.5.2018ab 11 Uhr2. Runde Herren und Damen
Donnerstag, 31.5.2018ab 11 Uhr2. Runde Herren und Damen
Freitag, 1.6.2018ab 11 Uhr3. Runde Herren und Damen
Samstag, 2.6.2018ab 11 Uhr3. Runde Herren und Damen
Sonntag, 3.6.2018ab 11 Uhr4. Runde Herren und Damen
Montag, 4.6.2018ab 11 Uhr4. Runde Herren und Damen
Dienstag, 5.6.2018ab 14 UhrViertelfinale Herren und Damen
Mittwoch, 6.6.2018ab 11 UhrViertelfinale Herren und Damen, Halbfinale Mixed
Donnerstag, 7.6.2018ab 11 UhrHalbfinale Damen, HF Herren-Doppel, Finale Mixed
Freitag 8.6.2018ab 11 UhrHalbfinale Herren, Halbfinale Damen-Doppel
Samstag, 9.6.2018ab 15 UhrFinale Damen, Finale Herren-Doppel
Sonntag, 10.6.2018ab 12 UhrFinale Herren, Finale Damen-Doppel

French Open: Das hat die Auslosung gebracht

Damen Ergebnis
Simona Halep (ROM/1)Alison Riske (USA)
Caroline Wozniacki (DEN/2)Danielle Collins (USA)
Garbine Muguruza (ESP/3)Svetlana Kuznetsova (RUS)
Elina Svitolina (UKR/4)Ajla Tomljanovic (CRO)
Jelena Ostapenko (LET/5)Kateryna Kozlova (UKR)
Julia Görges (GER/11)Dominika Cibulkova (SVK)
Angelique Kerber (GER/12)Mona Barthel (GER)
Tatjana Maria (GER)Kirsten Flipkens (BEL)
Serena Williams (USA)Kristyna Pliskova (CZE)
Maria Sharapova (RUS)Qualifikantin

Herren Ergebnis
Rafael Nadal (ESP/1)Alexandr Dolgopolov (UKR)
Alexander Zverev (GER/2)Ricardas Berankis (LTU)
Marin Cilic (CRO/3)James Duckworth (AUS)
Grigor Dimitrov (BUL/4)Viktor Troicki (SRB)
Dominic Thiem (AUT)Qualifikant
Philipp Kohlschreiber (GER/22)Borna Coric (CRO)
Mischa Zverev (GER)Florian Mayer (GER)
Jan-Lennard Struff (GER)Evgeny Donskoy (RUS)
Maximilian Marterer (GER)Ryan Harrison (USA)
Peter Gojowczyk (GER)Cameron Norrie (GBR)

Wie viel Preisgeld gibt es bei den French Open zu gewinnen?

Bei den French Open erhalten Damen und Herren die gleichen Preisgelder. Insgesamt werden 2018 39,2 Millionen Euro ausgeschüttet, das ist ein Anstieg von fast zehn Prozent zum Vorjahr.

Männer/Damen-EinzelPreisgeldSteigerung zum Vorjahr
Sieg2.200.000 Euro4,76 Prozent
Finale1.120.000 Euro5,66 Prozent
Halbfinale560.000 Euro5,66 Prozent
Viertelfinale380.000 Euro11,76 Prozent
Achtelfinale222.000 Euro11 Prozent
3. Runde130.000 Euro10,17 Prozent
2. Runde79.000 Euro12,86 Prozent
1. Runde40.000 Euro14,29 Prozent

Für das Überstehen der Qualifikation winken den Spielern 6.000 (1. Runde), 11.000 (2. Runde) und 21.000 Euro (3. Runde).

Wer nimmt aus Deutschland, Österreich und der Schweiz teil?

  • Deutschland

Der DTB schickt insgesamt 15 Spielerinnen und Spieler in Paris an den Start. Bei den Damen sind neben Julia Görges und Angelique Kerber auch Carina Witthöft, Tatjana Maria, Mona Barthel, Andrea Petkovic und Laura Siegemund dabei.

Die Delegation der Herren wird angeführt vom an Position 3 gesetzten Alexander Zverev. Des Weiteren schlagen Philipp Kohlschreiber, Peter Gojowczyk, Mischa Zverev, Jan-Lennard Struff, Maximillian Marterer, Florian Mayer und Cedrik-Marcel Stebe in Roland Garros auf.

  • Österreich

Österreich ist in Paris nur zweifach vertreten: Dominic Thiem, der an Nummer 6 gesetzt ist, darf als Hoffnungsträger des ÖTV bezeichnet werden. Ebenso dabei ist der 31-Jährige Andreas Haider-Maurer.

  • Schweiz

Die Eidgenossen haben im Hauptfeld der Herren mit Stan Wawrinka nur einen Mann auf der Meldeliste - der konnte das Turnier 2015 gewinnen und wird in der Setzliste auf Rang 20 geführt. Dafür greifen ab dem 27. Mai gleich drei Damen aus der Schweiz ins Geschehen ein: Timea Bacsinszky, Belinda Bencic und Stefanie Vögele sind am Start.

Wer sind die Favoriten bei den French Open 2018?

Bei den Herren geht der Weg zum Titel auf der Pariser Asche - mal wieder - nur über Rafa Nadal. Der Spanier, der im vergangenen Jahr mit einer Machtdemonstration gegen Stan Wawrinka seinen 10. Titel in Roland Garros holte, geht auch 2018 als haushoher Favorit ins Rennen.

Alexander Zverev und Dominic Thiem haben nach den jüngsten Auftritten zumindest Außenseiterchancen auf den Titel. Thiem konnte Nadal in Madrid den ersten Satzverlust nach 50 in Folge gewonnenen Sätzen auf Sand zufügen und ihn sogar bezwingen. Im Finale musste er sich dann aber Zverev geschlagen geben.

Den Titel nicht streitig machen wird ihnen Roger Federer, der 2018 auf die komplette Sandplatz-Saison verzichtet. Auch bei Andy Murray, der nach seiner langwierigen Hüftverletzung auf der Teilnehmerliste steht, wird gemunkelt, der Schotte könne sich auf Anraten seiner Ärzte wieder zurückziehen.

Bei den Damen ist das Feld offen wie selten. Die Weltranglistenerste Simon Halep macht sich ebenso Hoffnungen auf den Sieg wie Titelverteidigerin Jelena Ostapenko, die an der 6 gesetzt ist. Ein großes Comeback könnte Serena Williams geben, die nach der Geburt ihrer Tochter im September im Frühjahr auf die WTA-Tour zurückgekehrt ist und nach ihrem Sieg bei den Australian Open 2017 erstmals wieder ein Grand-Slam-Turnier spielen könnte.

Wer sind die Titelverteidiger bei den French Open 2017?

DisziplinNameNation
HerreneinzelRafael NadalSpanien
DameneinzelJelena OstapenkoLettland
Herren-DoppelRyan Harrison / Michael VenusUSA / Neuseeland
Damen-DoppelBethanie Mattek-Sands / Lucie SafarovaUSA / Tschechien
MixedGabriela Dabrowski / Rohan BopannaKanada / Indien

Wer hat am häufigsten die French Open im Herreneinzel gewonnen?

NameNationAnzahl Titel
Rafael NadalSpanien10
Max DecugisFrankreich8
Björn BorgSchweden6
Henri CochetFrankreich5

Wer hat am häufigsten die French Open im Dameneinzel gewonnen?

NameNationAnzahl Titel
Chris EvertUSA7
Suzanne LenglenFrankreich6
Steffi GrafDeutschland6
Francoise MassonFrankreich5
Margaret CourtAustralien5

Wie viel kosten Tickets für die French Open 2017?

  • Court Philippe Chartrier: 65 bis 325 Euro
  • Court Suzanne Lenglen: 60 bis 270 Euro
  • Court Nr. 1: 50 bis 120 Euro
  • Nebenplätze: 20 bis 35 Euro
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung