Australian Open, 3. Runde: Angie glatt durch - Zverev ist raus, Thiem weiter

Von SPOX/tennisnet
Samstag, 20.01.2018 | 10:55 Uhr
Angelique Kerber
© getty

Starker Auftritt von Angelique Kerber - die Maria Sharapova keine Chance ließ. Ausgeschieden ist überraschend Alexander Zverev, Dominic Thiem hingegen steht im Achtelfinale, ebenso Roger Federer und Novak Djokovic.

Australian Open 2018: Damen - 3. Runde (alle Matches)

  • Simona Halep (ROU/1) - Lauren Davis (USA) 4:6, 6:4, 15:13

Beim vierten Versuch hat es dann funktioniert für die Nummer eins der Welt: Dreimal servierte Simona Halep auf den Matchgewinn, dreimal schaffte Davis den Ausgleich. Beim Stand von 11:10 vergab die US-Amerikanerin drei Matchbälle en suite, Halep machte es nach 3:45 Stunden besser, nutzte gleich die erste Chance. Sie sei fast tot, bekundete Halep nach dem Match, in dem sich Davis (die sich 73 unerzwungene Fehler leistete) in der Endphase mehrmals am Zeh behandeln lassen musste. Halep trifft nun Naomi Osaka, die Publikumsliebling Ashleigh Barty besiegte.

  • Angelique Kerber (GER/21) - Maria Sharapova (RUS) 6:1, 6:3

Ausrufezeichen von Angie Kerber! Stark ins Match gestartet, im zweiten Durchgang eine kritische Phase überstanden - und zum Schluss cool ausserviert, ganz im Stile einer zweifachen Major-Siegerin. Sharapova hingegen streute viel, ihre Rückhand beim Matchball flog weit am Doppelfeld vorbei. Fazit von Eurosport-Experte Boris Becker zu Kerber: "Zu stabil im Spiel und in ihren Emotionen." Nun geht es gegen Su-Wei Hsieh, die gegen Agnieszka Radwanska gewann. Zum Spielbericht!

  • Karolina Pliskova (CZE/6) - Lucie Safarova (CZE/29) 7:6 (6), 7:5

Ein einziges Break bekamen die Zuschauer in der Margaret Court Arena im rein tschechischen Duell zu sehen - und das gelang Pliskova zum 6:5 im zweiten Satz. Nach 97 Minuten schloss die ehemalige Doppel-Partnerin von Julia Görges die Partie mit einem Ass ab, ihrem sechsten. Im Achtelfinale wartet Pliskova nun auf die Siegerin des Matches zwischen ihrer Landsfrau Barbora Strycova gegen Bernarda Pera aus den USA.

  • Caroline Garcia (FRA/8) - Aliaksandra Sasnovich (BLR) 6:3, 5:7, 6:2

Sollte es tatsächlich Fragen hinsichtlich der Verfassung von Garcia gegeben haben, dann hat die Französin diese spätestens im Match gegen die Fed-Cup-Finalistin aus Weißrussland beantwortet. 2:05 Stunden und 32 direkte Gewinnsschläge benötigte Garcia, die sich im vergangenen Herbst erstmals für das WTA Finale in Singapur qualifiziert hatte, Sasnovich kam immerhin auf 26 Winner.

  • Madison Keys (USA/17) - Ana Bodgan (ROU) 6:3, 6:4

Beinahe unbemerkt zieht die US-Open-Finalistin ihre Kreise: 73 Minuten benötigte Keys für den Einzug in das Achtelfinale, hatte am Ende ein Plus von 29:6 Gewinnschlägen. Keys musste kein einziges Mal ihren Aufschlag abgeben, schaffte ihrerseits zwei Breaks. Nun geht es gegen Caroline Garcia.

Seite 1: Damen - 3. Runde

Seite 2: Herren - 3. Runde

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung