Tennis

Australian Open 2018, Viertelfinale: Nadal gibt wegen Hüftproblemen auf - auch Dimitrov raus

Von SPOX/tennisnet
Rafael Nadal musste in seinem Match gegen Marin Cilic aufgeben.
© getty

Australian Open 2018: Herren - Viertelfinale (alle Matches)

Nachdem Dimitrov nach durchwachsenen Leistungen seit Runde zwei sich noch durch das Turnier mogelte, ist der Erfolgslauf des amtierenden ATP-Finals-Champion im Viertelfinale zu Ende. Den umkämpften ersten Satz sicherte sich Edmund dank eines späten Breaks, in den nächsten zwei Sätzen entschied jeweils ein Aufschlagverlust.

Immer wieder attackierte Edmund mit seinem Paradeschlag - der Vorhand - Dimitrovs einhändige Rückhand. Im vierten Durchgang zeigten beide Spieler Nerven. Dimitrov musste zwar seinen Aufschlag zum 2:3 abgeben, schaffte aber das sofortige Rebreak. Wenig später gelang Edmund allerdings erneut ein Break zum 5:4, das er nicht mehr abgab.

Nach 2 Stunden und 52 Minuten verwandelte der 23-Jährige seinen ersten Matchball. Die Briten haben somit trotz verletzungsbedingter Absage von Andy Murray einen Halbfinal-Teilnehmer, und dürfen vom großen Coup träumen.

Zunächst sah alles danach aus, als ob Nadal mit Cilic erneut keine Probleme hätte. Fünf der vergangenen sechs Duelle zwischen den beiden hatte Nadal für sich entschieden, lediglich in Peking 2009 musste er sich geschlagen geben.

Nach einem intensiven ersten Satz ging der 31-Jährige nach 54 Minuten mit 1-0 in Führung. Selbst nachdem Cilic den Satzausgleich schaffte, deutete nach einem spannenden, 74-minütigen dritten Durchgang vieles auf einen Triumph des Spaniers hin.

Doch ab der Mitte des vierten Satzes hatte Nadal große Probleme mit der rechten Hüfte. Auch eine Behandlung vom Physio und eine Schmerztablette brachte keine Besserung, sodass der Mallorquiner beim Stand von 2:0 im fünften Satz nur mehr zum Handshake humpeln konnte.

Rafael Nadals Verletzungshistorie seit 2003:

JahrVerletzung
2003Ellbogenverletzung
2004Ermüdungsbruch im Fuß
2005Knieverletzung
2009Sehnenentzündung in beiden Knien sowie Flüssigkeit in den Gelenken; Bauchmuskel-Blessur
2010Knieverletzung
2011Muskelfaserriss im Oberschenkel; Adduktorenprobleme
2012Sehnenentzündung im Knie; Hoffa-Kastert-Syndrom im Knie
2014Blessur am Handgelenk; Rückenprobleme; Blinddarm-Operation
2015Knieverletzung
2016Blessur am Handgelenk
2017Knieverletzung

Australian Open 2018: Herren-Doppel - Viertelfinale (alle Matches)

Erfolgserlebnis für Struff im Doppel: Mit seinem Partner McLachlan eliminierte der 27-Jährige die Nummer eins des Turniers in drei engen Sätzen. Im Halbfinale könnte Struff auf den Österreicher Oliver Marach treffen, der mit seinem kroatischen Partner Mate Pavic gegen die neuseeländisch-britische Paarung Marcus Daniell/Dominic Inglot trifft.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung