Wimbledon 2017: 3. Runde Damen und Herren

Murray mit Mühe - Rafa weiter - Witthöft raus

Von SPOX/tennisnet
Freitag, 07.07.2017 | 12:30 Uhr
Andy Murray hat 2016 das Turnier in Wimbledon gewonnen
© getty
Advertisement
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Tag 2
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Tag 3
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Tag 3
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Viertelfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Viertelfinale
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Viertelfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Viertelfinale
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Viertelfinale
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Finale
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Halbfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP: Moskau -
Halbfinals
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 1
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Finale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Finale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 2
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 3
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 4
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 5 -
Session 1
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 5 -
Session 2
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Finale

Tag 5 in Wimbledon, die dritte Runde läuft: Carina Witthöft verliert gegen Elina Svitolina, während Rafael Nadal erneut keinen Satz abgibt. Andy Murray hat es gegen Fabio Fognini spannend gemacht.

Wimbledon 2017: Damen - 3. Runde (alle Matches)

Elina Svitolina (UKR/4) - Carina Witthöft (GER) 6:1, 7:5

Schlechter Start für Carina Witthöft in das Match gegen die Nummer vier des Turniers. Nach 22 Minuten war der erste Akt schon vorbei. Im zweiten Satz zeigte die deutsche Fed-Cup-Spielerin indes Kämpferqualitäten. Witthöft holte ein Break auf, ging sogar in Führung, setzte den ersten Matchball von Svitolina allerdings mit einer Vorhand ins Netz.

Johanna Konta (GBR/6) - Maria Sakkari (GRE) 6:4, 6:1

Der Urschrei, den Johanna Konta nach ihrem letztlich deutlichen Sieg gegen Maria Sakkari in das Rund des Court 1 gestoßen hatte, spiegelte die gesamte Erleichterung der Britin bei ihrem Heimspiel wider. In der Runde zuvor hatte Konta mit Donna Vekic noch allergrößte Probleme gehabt, gegen Sakkari war der Arbeitstag der Lokalmatadorin nach 76 Minuten beendet.

Venus Williams (USA/10) - Naomi Osaka (JPN) 7:6 (3), 6:4

Simona Halep (ROU/2) - Shuai Peng (CHN) 6:4, 7:6 (7)

Zittersieg für die Rumänin auf Court 2. Peng war die aggressivere Spielerin, hatte in der Gewinnschlag-Statistik mit 27:14 die Nase vorne. Halep war auf der anderen Seite, wie so oft, jene Dame, die besser aus der Defensive heraus agierte, in puncto Beinarbeit klare Vorteile hatte.

Ana Konjuh (CRO/27) - Dominika Cibulkova (SVK/8) 7:6 (3), 3:6, 6:4

Konjuh hatte schon zum Auftakt gegen Sabine Lisicki ihre gute Form unter Beweis gestellt, nun steht die Kroatin im Achtelfinale. 2:36 Stunden dauerte das Match, in dem Cibulkova, die zum Auftakt Andrea Petkovic besiegt hatte, sogar ein Break mehr schaffte als ihre Gegnerin. Konjuh gewann insgesamt fünf Punkte mehr als die Slowakin - und eben auch die wichtigsten.

Victoria Azarenka (BLR) - Heather Watson (GBR) 3:6, 6:1, 6:4

Rückkehrerin Azarenka hat der ausgelassenen Stimmung auf dem Centre Court in Wimbledon einen Dämpfer versetzt: Azarenka kämpfte sich nach verlorenem ersten Satz zurück ins Match, erwies sich in der Entscheidung als die nervenstärkere Spielerin. Der Jubel der Weißrussin fiel dennoch eher zurückhaltend aus, nachdem Watson einen Rückhandball ins Aus gesetzt hatte.

Seite 1: Damen - 3. Runde, Tag 5

Seite 2: Herren - 3. Runde, Tag 5

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung