Tag 4: Djoker und Nadal geben sich keine Blöße

Von Tennisnet/SPOX
Mittwoch, 31.05.2017 | 18:35 Uhr
Novak Djokovic gewann die French Open im Vorjahr
© getty

So lief der 4. Tag bei den French Open 2017 in Paris: Rafael Nadal sticht Robin Haase aus, während Novak Djokovic gegen Joao Sousa keine Mühe hatte. Dominic Thiem ist ebenfalls eine Runde weiter. Bei den Damen ziehen Garbine Muguruza und Venus Williams in die nächste Runde ein.

French Open 2017: Damen - 2. Runde (alle Matches)

Jetzt auf die French Open live wetten und 200,- € Startbonus kassieren!

Garbine Muguruza (ESP/4) - Anett Kontaveit (EST) 6:7 (4:7), 6:4, 6:2

30 unerzwungene Fehler sprechen eine klare Sprache. Die Titelverteidigerin versprühte wenig Glanz, schaffte aber dank einer Energieleistung doch noch die Wende. Muguruza, die sich zuletzt mit Nackenproblemen herumplagte, muss sich in der dritten Runde erheblich steigern. Dort wartet am Freitag Yulia Putintseva aus Kasachstan. Hier geht's zum Spielbericht!

Ons Jabeur (SVK) - Dominika Cibulkova (SVK/6) 6:4, 6:3

Jabeur schreibt Geschichte: Die 22-Jährige steht als erste tunesische Tennisspielerin überhaupt in der dritten Runde eines Grand-Slam-Turniers. 2011 hatte die Nordafrikanerin den Juniorinnen-Wettbewerb von Roland Garros gewonnen und am Montag ihren ersten Sieg im Hauptfeld eines Majors gefeiert. Gegen die ehemalige Australian-Open-Finalistin Cibulkova diktierte Jabeur das Spiel und erzielte mehr als doppelt so viele direkte Punkte (30:13).

"Ich habe keinen Druck verspürt. Ich wollte einfach mich und meine Stoppbälle zeigen", sagte Jabeur und scherzte: "Wenn ich gewinne, sage ich immer, 'klar, ich repräsentiere die arabische Welt'. Aber wenn ich verliere, versuche ich einfach nur, Ons Jabeur zu sein."

Svetlana Kuznetsova (RUS/8) - Oceane Dodin (FRA) 7:6 (7:5), 5:7, 6:3

Die French-Open-Siegerin von 2009 wackelte, gefallen ist sie nicht. In einem Match mit neun Breaks auf beiden Seiten setzte sich am Ende doch die Spielerin mit der größeren Erfahrung durch. Kuznetsova, die im Vorjahr in Paris bis ins Achtelfinale kam, trifft nun auf Shuai Zhang aus China.

Venus Williams (USA/10) - Kurumi Nara (JPN) 6:3, 6:1

Unter den Augen ihrer schwangeren Schwester Serena kam Venus Williams zu einem ungefährdeten Sieg in der zweiten Runde. Die 36-Jährige hat in Paris seit 2006 nicht mehr das Viertelfinale erreicht.

Caroline Wozniacki (DEN/11) - Francoise Abanda (CAN) 6:0, 6:0

Klarer geht es nicht! Wozniacki brauchte nur 52 Minuten, um ihrer völlig überforderten Gegnerin die "Brille" zu verpassen. Keine Schande: Abanda stand zum ersten Mal in Roland Garros im Hauptfeld, für Wozniacki war es bereits die zehnte Teilnahme. Erfahrung, die der Dänin auch in der nächsten Runde helfen könnte. Dort wartet das 18-jährige US-Sternchen Catherine "CiCi" Bellis.

Kristina Mladenovic (FRA/13) - Sara Errani (ITA) 6:2, 6:3

Nach dem Kraftakt folgte der Schongang: In Runde eins stand "Kiki" Mladenovic bereits kurz vor dem Aus, gegen die ehemalige French-Open-Finalistin hatte die Geheimfavoritin jedoch keine größeren Schwierigkeiten. Errani gelangen nur acht Gewinnschläge, während die spielbestimmende Französin 31 Winner abfeuerte. Nun wartet Shelby Rogers aus den USA.

Bethanie Mattek-Sands (USA) - Petra Kvitova (CZE/15) 7:6 (7:5), 7:6 (7:5)

Großer Kampf zwischen Petra Kvitova und Bethanie Mattek-Sands. Die 27-jährige Tschechin zog im zweiten Match nach ihrer Rückkehr auf die WTA-Tour den Kürzeren. Die Auftritte in Roland Garros sollten Kvitova Mut machen, denn nun kommt ihre Zeit, die Rasensaison. Für Mattek-Sands geht es in der dritten Rund weiter gegen Samantha Stosur.

Catherine Bellis (USA) - Kiki Bertens (NED/18) 6:3, 7:6 (7:5)

Großtaten auf Grand-Slam-Ebene sind "CiCi" Bellis bisher nur bei den US Open vergönnt gewesen. Dort wurde sie mit ihrem Sieg gegen Dominika Cibulkova zur jüngsten Spielerin seit Anna Kournikova, die ein Match im Hauptfeld gewinnen konnte. Jetzt hat die US-Nachwuchshoffnung auch in Paris angeschrieben. Und wie! Mit Nürnberg-Siegerin Kiki Bertens hat Bellis die French-Open-Halbfinalistin des Vorjahres aus dem Turnier befördert. Ihre nächste Gegnerin, Caroline Wozniacki, dürfte gewarnt sein.

Timea Bacsinszky (SUI/30) - Madison Brengle (USA) 6:0, 6:2

Zwei Matches, lediglich fünf Spiele abgegeben: In nur 64 Minuten fegte die French-Open-Halbfinalistin von 2015 über Görges-Bezwingerin Brengle hinweg. Die US-Amerikanerin war zu harmlos, schlug nur sieben Winner und konnte keine ihrer acht Breakchancen verwerten. Bacsinszky steht damit in Paris zum dritten Mal in Runde drei, wo sie am Freitag auf Ons Jabeur aus Tunesien trifft.

Erlebe ausgewählte WTA- und ATP-Events live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Die Weltrangliste der Damen im Überblick

Seite 1: Damen - 2. Runde, Tag 4

Seite 2: Herren - 2. Runde, Tag 4

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung