Diskutieren
1 /
© getty
Die WTA Finals 2017 im Singapore Indoor Stadium beginnen am Sonntag, 22. Oktober. Titelverteidigerin Dominika Cibulkova ist bisher ein One-Hit-Wonder, doch wer ist eigentlich Rekordsiegerin?
© getty
Platz 7: Justine Henin (Belgien) - zwei Siege (2006, 2007)
© getty
Platz 7: Martina Hingis (Schweiz) - zwei Siege (1998, 2000)
© getty
Platz 7: Gabriela Sabatini (Argentinien) - zwei Siege (1988, 1994)
© getty
Platz 7: Evonne Goolagong (Australien) - zwei Siege (1974, 1976)
© getty
Platz 5: Kim Clijsters (Belgien) - drei Siege (2002, 2003, 2010)
© getty
Platz 5: Monica Seles (SRB/USA) - drei Siege (1990, 1991, 1992 alle für Serbien)
© getty
Platz 4: Chris Evert (USA) - vier Siege (1972, 1973, 1975, 1977)
© getty
Platz 2: Serena Williams (USA) - fünf Siege (2001, 2009, 2012, 2013, 2014)
© getty
Platz 2: Steffi Graf (Deutschland) - fünf Siege (1987, 1989, 1993, 1995, 1996)
© getty
Platz 1: Martina Navratilova (CSSR/USA) - acht Siege (1978, 1979, 1981 für die Tschechoslowakei; 1983, 1984, 1985, 1986, 1986 für die USA)
© getty
1986 zog das Turnier vom März in den November um, daher fanden die Finals in diesem Jahr zwei Mal statt. Navratilova fügte Graf bei deren erster Teilnahme die einzige Niederlage zu

ATP-Tour
WTA-Tour

Weltrangliste der Herren

Weltrangliste der Damen