Diskutieren
1 /
© getty
Hau ordentlich auf die Pauke, lieber Tom! tennisnet gratuliert Thomas Muster zum 50. Geburtstag!
© (c) GEPA pictures
Sein größter Triumph: Thomas Muster gewinnt 1995 die French Open.
© (c) GEPA pictures
Im Finale besiegt er Michael Chang 7:5, 6:2, 6:4.
© (c) GEPA pictures
Muster mit seinem einstigen Manager Ronnie Leitgeb.
© (c) GEPA pictures
In Österreich löst Muster einen Tennis-Boom aus.
© (c) GEPA pictures
Am 12.2.1996 wird der Steirer erstmals Nummer 1 der Weltrangliste.
© GEPA pictures
Seine größten Erfolge feiert Muster auf Sand. 1995 bringt er es auf 40 Match-Siege in Folge auf der roten Asche.
© tennisnet // GEPA
Auch im Davis Cup ist Muster zur Stelle. Mit Alex Antonitsch (l.) und Co. schafft es Österreich 1990 bis ins Halbfinale.
© tennisnet // GEPA
Gegen die US-Amerikaner mit Andre Agassi unterliegt Team Austria in Wien knapp mit 2:3.
© GEPA
Von 2004 bis 2006 ist Muster Kapitän des österreichischen Davis-Cup-Teams.
© YouTube
Doch es gab auch bittere Momente: 1989 hängt Musters Karriere am seidenen Faden, nachdem er in Key Biscayne von einem betrunkenen Autofahrer angefahren wurde.
© (c) GEPA pictures
Mit eisernem Willen kämpft sich Muster nach seiner schweren Knieverletzung zurück.
© (c) GEPA pictures
Es folgen legendäre Duelle mit Boris Becker. Unvergessen bleibt sein Fünf-Satz-Triumph im Finale von Monte Carlo 1995.
© (c) GEPA pictures
1999 bestreitet Muster sein letztes Match bei einem Major. In Roland Garros verliert er in Runde 1 gegen Nicolas Lapentti in vier Sätzen.
© GEPA pictures
2010 folgt das Comeback beim Challenger in Braunschweig.
© GEPA pictures
Sein letztes offizielles Match auf der ATP-Tour verliert Muster gegen den blutjungen Dominic Thiem 2011 in Wien.
© GEPA pictures
Mit Tränen in den Augen verabschiedet sich die Tennis-Legende von seinen Fans.
© GEPA pictures
Öffentliche Auftritte sind nach dem Karriereende seltener geworden.
© GEPA
Aktuell ist der Leibnitzer als Turnierbotschafter der Erste Bank Open Wien im Einsatz.

ATP-Tour
WTA-Tour

Weltrangliste der Herren

Weltrangliste der Damen