Diskutieren
1 /
© getty
Roger Federer begrüßt die Fans und die versammelte Presse beim traditionellen Fotoshooting am Folgetag des Triumphs.
© getty
Grand-Slam-Sieg Nummer 18 für Roger Federer - und was für einer das war.
© getty
Roger Federer posiert vor dem wunderschönen Royal Exhibition Building in den Carlton-Gärten (UNESCO-Kultuerbe).
© getty
Roger Federer und der Australian-Open-Pokal bei der abschließenden Pressekonferenz.
© getty
Auf dem Weg zum Fotoshooting - ein Selfie zur Erinnerung.
© getty
Serena Williams posiert nach dem Endspiel mit ihrer Trophäe auf dem Gelände des Melbourne Parks.
© getty
Das Service war im Finale der Australian Open eine wichtige Waffe des "Maestros".
© getty
Rafael Nadal zeigte einmal mehr vollen Einsatz bis zum letzten Ballwechsel.
© getty
Der australische Hollywood-Schauspieler Eric Bana (Troja, Star Trek) gab sich beim Herren-Endspiel die Ehre.
© getty
In Satz fünf musste sich Roger Federer vom Physio behandeln lassen.
© getty
Die Schweizer Fans waren völlig außer Rand und Band.
© getty
Entsprechende Gesichter gab es beim Shakehands nach der Partie.
© getty
Rod Laver entlockte dem Unterlegenen ein herzhaftes Lachen.
© getty
Zum fünften Mal gewann der Eidgenosse die Australian Open, insgesamt sein 18. Grand-Slam-Turnier.
© getty
Juan Sebastian Cabal (Kolumbien) und Abigail Spears (USA) holten überraschend den Titel im Mixed gegen Sania Mirza (Indien) und Ivan Dodig (Kroatien).
© getty
Serena Williams war der Wille zum Sieg des Australian-Open-Finals von Beginn weg anzusehen.
© getty
Die größere Schwester Venus tat sich schwer mit Serena mitzuhalten.
© getty
Ehrliche Freude und ehrlicher Trost zwischen den beiden Williams-Schwestern am Ende des Matches.
© getty
Zwei glückliche Williams-Schwestern mit ihren verdienten Trophäen.
© getty
Serena Williams von Ballkindern des Finals flankiert.
© getty
Der Ungar Zsombor Piros gewann das Junioren-Finale gegen den Israeli Ysahi Oliel.
© getty
Die elfgesetzte Marta Kostyuk (Ukraine) setzte sich im Juniorinnen-Endspiel gegen die topgesetzte Schweizerin Rebeka Masarova in drei Sätzen durch.
© getty
Gustavo Fernandez bezwang im Herren-Rollstuhlfinale den Franzosen Nicolas Pfeifer in drei Durchgängen.
© getty
Die Japanerin Yui Kamiji holte im Duell der beiden Topgesetzten den Titel in der Rollstuhl-Einzelwertung gegen die Niederländerin Jiske Griffioen.
© getty
Der Pokal im Quad-Wettbewerb ging an den Lokalmatador Dylan Alcott.
© getty
Die Australian-Open-Gewinnerinnen im Damendoppel zeigten bei der Pokalübergabe eine perfekt einstudierte Tanzeinlage.
© getty
Den Sieg im Junioren-Doppel holten sich Yu Hsiou Hsu (Taiwan) und Lingxi Zhao (China) im Endspiel gegen Duarte Vale (Portugal) und Finn Reynolds (Neuseeland) mit 6:7 (8), 6:4, 10:5.
© getty
Bianca Vanessa Andreescu (Kanada) und Carson Branstine (USA) holten das Juniorinnen-Doppelfinale gegen das polnische Duo Maja Chwalinska und Iga Swiatek.
© getty
Das Rollstuhl-Damendoppel gewannen die topgesetzten Niederländerinnen Jiske Griffioen und Aniek Van Koot.
© getty
Der Titel im Herren-Rollstuhldoppel ging an Joachim Gerard (Belgien) und Gordon Reid (Großbritannien).
© getty
Volle Konzentration beim "Stier aus Manacor" gegen den Bulgaren Grigor Dimitrov.
© getty
Die komplette Bank von Rafael Nadal zitterte beim harten Halbfinal-Schlagabtausch mit.
© getty
Grigor Dimitrov scheint bei den Australian Open 2017 endgültig der Knopf aufgegangen zu sein.
© getty
Im hart umkämpften Halbfinalmatch kam der Mallorquiner ordentlich ins Schwitzen, gewann am Ende aber in fünf Sätzen.
© getty
Die Begeisterung bei den australischen Fans ist riesengroß.
© getty
Unglaubliche Freude bei Venus Williams über den Einzug ins Finale der Australian Open 2017.
© getty
Ähnlich spektakulär wie der Finaleinzug der älteren Williams-Schwester ist auch ihre Haarpracht.
© getty
Ein Moment für die Ewigkeit. Den Einzug ins Halbfinale der Australian Open kann Mirjana Lucic-Baroni niemand mehr wegnehmen.
© getty
Ein schönes Endbild einer gnadenlosen Fünfsatzschlacht zwischen Roger Federer und Stan Wawrinka.
© getty
Eine stolze Mirka Federer applaudiert ihrem Mann nach dem Fünfsatz-Krimi gegen Stan Wawrinka zu.
© getty
Dieser Schläger von Stan Wawrinka musste leider daran glauben.
© getty
Ein unfassbares Tennismärchen, das sich in da Melbourne um Mirjana Lucic-Baroni entspinnt.
© getty
Serena Williams zeigt sich im Melbourne Park deutlich stärker, als von vielen angenommen.
© getty
Grigor Dimitrov präsentiert sich bei den Australian Open so gut wie schon lange nicht.
© getty
Der Bulgare erhielt auch Unterstützung von einigen Fans aus der Heimat.
© getty
Rafael Nadal kann seinen Einzug ins Halbfinale kaum fassen. Riesige Emotionen beim Spanier.
© getty
Andy Roddick und Kim Clijsters wurden in die Tennis Hall of Fame aufgenommen - viele Tennisgrößen waren bei der Ehrung dabei.
© getty
Riesen Freude bei Venus Williams über den Halbfinal-Einzug in Melbourne.
© getty
Jo-Wilfried Tsonga und Stan Wawrinka hatten im Viertelfinale nicht nur warme Worte für einander übrig.
© getty
Eine der vielen Überraschungen des diesjährigen Australian-Open-Turniers: die fast immer lächelnde Coco Vandeweghe.
© getty
Auch Bruder Sascha war unter den Zuschauern als Mischa Zverev im Viertelfinale gegen Roger Federer ran musste.
© getty
Mit einer sauberen Leistung steht der Eidgenosse im Halbfinale und trifft dort auf Stan Wawrinka.
© getty
Wenn die komplette Anspannung nachlässt - Mischa Zverev verlor im Viertelfinale gegen Roger Federer.
© getty
Roger Federer präsentiert sich in Melbourne bislang in unglaublicher Spiellaune.
© getty
Der Lauf eines Überraschungsmannes wurde im Achtelfinale gestoppt - der von Denis Istomin.
© getty
David Goffin setzte sich im Achtelfinale gegen Freund Dominic Thiem in vier Sätzen durch.
© getty
Karolina Pliskova, absolute Turniermitfavoritin, möchte ihre Fans hören.
© getty
Da bleibt nichts mehr zu sagen zwischen Milos Raonic und Roberto Bautista Agut.
© getty
Serena Williams ist in Melbourne richtig in Fahrt.
© getty
Das wollen die weiblichen Fans von Rafael Nadal sehen.
© getty
Dieser Schnappschuss könnte auch für ein Plakat einer Tenniskomödie herhalten - herrlich!
© getty
Beeindruckende Emotionen des "Stier von Manacor" nach seinem Sieg gegen Gael Monfils.
© getty
Mit Denis Istomin gegen Novak Djokovic die wohl größte Sensation des Turniers - Mischa Zverev besiegt Andy Murray.
© getty
Wie ein Scherenschnitt: Publikumsliebling Jo-Wilfried Tsonga.
© getty
Die Night Session bei den Australian Open ist immer besonders stimmungsvoll.
© getty
Erneut wurde der Japaner Kei Nishikori in einer wichtigen Partie von Rückenschmerzen geplagt.
© getty
Da konnten auch die enthusiastischen Fans aus dem Land der aufgehenden Sonne nichts mehr ändern.
© getty
Jim Courier zeigt Roger Federer wo es hingehen könnte: Ganz nach oben!
© getty
Blanke Enttäuschung im Blick der gescheiterten Titelverteidigerin Angelique Kerber
© getty
Einer der seltenen emotionalen Ausbrüche von Milos Raonic.
© getty
Dominic Thiem steht erstmals im Achtelfinale der Australian Open.
© getty
Gael Monfils zeigte im Kampf gegen Philipp Kohlschreiber erneut seine ausgezeichneten Showqualitäten.
© getty
Toll gekämpft und letztendlich doch verloren - Alexander Zverev.
© getty
Der "Stier von Manacor" bezwang den jungen "Sascha" in fünf engen Sätzen.
© getty
Mitfavoritin Karolina Pliskova bewies in der dritten Runde großen Kampfgeist.
© getty
Schöne Lichtstimmung in der Hisense Arena.
© getty
Nach einer Lehrstunde von Roger Federer quält sich Tomas Berdych zu einem Handshake-Lächeln.
© getty
Auch Godzilla findet sich unter den Zuschauern der Australian Open 2017.
© getty
Jelena Jankovic kämpfte gegen Svetlana Kuznetsova bis zum Schluss - vergeblich.
© getty
Die Putzkolonne bei den Australian Open ist unterwegs.
© getty
Ein relaxter Andy Murray steht im Achtelfinale.
© getty
Garbine Muguruza mit farbenfrohem Hintergrund.
© getty
Melbourne bei Nacht inklusive Schattenspiel.
© getty
Alexander Zverev ist ohne große Mühe in die dritte Runde der Australian Open eingezogen.
© getty
Novak Djokovic verabschiedete sich nach einem großen Fight gegen Denis Istomin überraschend früh aus dem Turnier.
© getty
Der Usbeke konnte sein Glück kaum fassen. Nach einem unglaublichen Fünfsatzkrimi war der Coup gegen "Nole" perfekt.
© getty
Grigor Dimitrov musste sich während seiner Zweitrundenbegegnung mit Hyeon Chung am Fuß behandeln lassen.
© getty
Immer für eine Blödelei zu haben - Gael Monfils.
© getty
Dominic Thiem stieg mit einem Viersatzerfolg über Lokalmatador Jordan Thompson in die dritte Runde auf.
© getty
Emotionen pur - Rafael Nadal pusht sich wieder zu neuen Höhen.
© getty
John Isner lieferte sich mit Mischa Zverev an Tag drei einen erbitterten Kampf.
© getty
Mischa Zverev hatte nach seinem Coup gegen den US-amerikanischen Aufschlagriesen noch genügend Kraft für Selfies und Autogrammwünsche.
© getty
Nick Kyrgios Frisur in voller Pracht.
© getty
Der große Roger Federer steht in Runde drei und bekommt es dort mit Tomas Berdych zu tun.
© getty
Aus der Masse der Fans stechen in Melbourne besonders die japanischen hervor.
© getty
Kristina Mladenovic musste in ihrer Zweitrundenpartie behandelt werden.
© getty
Keine Ahnung, was er damit genau ausdrücken will.
© getty
Agnieszka Radwanska zeigte sich bei ihrem ersten Auftritt von ihrer vielseitigen Seite.
© getty
Der Frauenschwarm Fernando Verdasco brachte gegen Novak Djokovic durchaus eine gute Leistung.
© getty
Karolina Pliskova mit ihrer prominent platzierten Tätowierung.
© getty
Das Publikum ist bei den Australian Open gewohnt ausgelassen.
© getty
Klar schwitzt man bei 35 Grad, auch Gael Monfils macht da keine Ausnahme.
© getty
Auch dem "Matador" rinnt der Schweiß bei diesen Temperaturen in Strömen von der Stirn.
© getty
Fleißiger Fanservice von Milos Raonic.
© getty
Der erste Spieltag der Australian Open 2017 hatte schon einige tolle Partien parat.
© getty
Roger Federer gewann zum Auftakt in vier Sätzen gegen Jürgen Melzer.
© getty
Dichter Publikumsandrang war schon am ersten Spieltag der Australian Open zu verzeichnen.
© getty
Mit aller Macht setzte sich Venus Williams gegen die Ukrainerin Kateryna Kozlova durch.
© getty
Die Fans von Kei Nishikori sind in "Down Under" wie immer zahlreich vertreten.
© getty
Elina Vesnina bei einem "coolen" Fotoshooting im Rahmen der Australian Open in Melbourne.
© getty
Auch die australischen Fans zeigen sich als wahre Partrioten.
© getty
Nick Kyrgios kämpfte während seiner ersten Partie mit einem heftigen Niesanfall.
© getty
Beim Happy Slam sieht man Patriotismus in all seinen Formen.
© getty
Roberta Vinci strich schon in Runde eins gegen Coco Vandeweghe in zwei Sätzen die Segel.
© getty
Abkühlung ist in Melbourne immer Pflicht, sowohl für die Spieler als auch für die Zuseher.
© getty
Mischa Zverev musste sich während seiner Partie gegen Guillermo Garcia-Lopez behandeln lassen.
© getty
Mitarbeiter testen schon mal einen der Public-Viewing-Plätze der Australian Open
© getty
Das neue Logo der Australian Open mit hunderten Bällen gefüllt.
© getty
Die Büsten der Australian-Open-Legenden werden noch ordentlich gereinigt.
© getty
Diese Aufnahme ist fast schon Kunst.
© getty
Ist das Piercing von Serena Williams neu? Wir hätten es bislang auf jeden Fall noch nicht bemerkt.
© getty
Ivan Lendl holt beim Training das Letzte aus Andy Murray heraus.
© getty
Johanna Konta freut sich sichtlich darauf, beim Happy Slam die britischen Farben zu vertreten.
© getty
Der traditionelle "Kids Day" am Samstag war ein voller Erfolg (Novak Djokovic, Daria Gavrilova, Milos Raonic, Roger Federer)
© getty
Ein besserer Treffpunkt nach dem Lehrbuch, wie der von Roger Federer hier, geht eigentlich kaum noch.
© getty
Serena Williams versucht sich für die Australian Open in Form zu bringen.
© getty
Der durchtrainierte Oberarm von Rafael Nadal regt immer wieder zum Staunen an.
© getty
Bernard Tomic und Nick Kyrgios werden hier doch nicht etwa konspirativ tätig sein?
© getty
Dominika Cibulkova, die amtierende WTA-Weltmeisterin, stand 2014 im Finale des "Happy Slams".
© getty
Bilder einer Auslosung.
© getty
Nach einem Regenguss am Freitag mussten die Plätze von zahlreichen Ballkindern wieder trockengelegt werden.
© getty
Die letztjährigen Turniersieger Novak Djokovic und Angelique Kerber präsentieren nochmals ihre Trophäen.
© getty
Serena Williams, Destanee Aiava, Jaimee Fourlis und Kei Nishikori absolvierten eine Wilson-Veranstaltung im Melbourne Park.
© getty
Das Medieninteresse für Kei Nishikori ist bei seinem "Heim"-Grand-Slam-Turnier immer besonders groß.
© getty
Die Titelverteidigerin Angelique Kerber bereitet sich auf die Australian Open 2017 vor.
© getty
Roger Federer fühlt sich nach seiner langen Zwangspause ausgesprochen wohl.
© getty
Novak Djokovic hat bereits sechs Turniersiege bei den Australian Open auf der Habenseite.
© getty
Publikumsliebling Jo-Wilfried Tsonga erfüllt geduldig alle Fanwünsche.
© getty
Der Australian-Open-Champion von 2014, Stan Wawrinka, zählt auch in diesem Jahr zum erweiterten Favoritenkreis.
© getty
Serena Williams trainiert vor einem ausgesprochen interessanten, fast futuristisch wirkenden Hintergrund.
© getty
Andy Murray und ein selten lächelnder Ivan Lendl beim Training für die Australian Open 2017.
© getty
Serena und Venus Williams posieren mit allen Ballkindern der Australian Open 2017.

ATP-Tour
WTA-Tour

Weltrangliste der Herren

Weltrangliste der Damen