Zverev unterliegt Federer: Deutschland beim Hopman-Cup-Finale in Rückstand

SID
Samstag, 06.01.2018 | 10:54 Uhr
Alexander Zverev haderte nach starkem Beginn auch mit der Unparteiischen
© getty

Erst stark, dann deutlich unterlegen: Alexander Zverev (20) hat gegen sein großes Idol Roger Federer (Schweiz) beim Finale des Hopman Cups nur einen Satz lang mithalten können.

Im australischen Perth verlor der Hamburger trotz eines guten Beginns 7:6 (7:4), 0:6, 2:6 und kassierte seine vierte Niederlage im sechsten Match gegen den Schweizer Grand-Slam-Rekordsieger.

Das deutsche Team liegt damit 0:1 zurück, im zweiten Match des Tages ist Angelique Kerber (Kiel) gegen Belinda Bencic gefordert. Siegt die ehemalige Weltranglistenerste, könnte Deutschland den dritten Titelgewinn im abschließenden Mixed perfekt machen. Die bislang einzigen deutschen Sieger in Perth waren Michael Stich und Steffi Graf im Jahr 1993 sowie Boris Becker und Anke Huber im Jahr 1995.

Zverev begann im Duell mit dem 16 Jahre älteren Federer stark und setzte den Schweizer insbesondere im Tiebreak des ersten Satzes unter Druck. Anschließend drehte Federer aber auf: Im zweiten Durchgang gelangen dem Hamburger Zverev nur zwei Gewinnschläge, auch im dritten Satz kassierte Zverev früh das vorentscheidende Break. Federer nutzte seinen dritten Matchball zum Sieg.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung