Australian Open - Tag 5

Deutsches Trio im Achtelfinale

Von SPOX
Freitag, 20.01.2017 | 11:28 Uhr
Heute im Einsatz: Angelique Kerber, Andy Murray, Roger Federer
© getty
Advertisement
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 2
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 3

Tag 5 der Australian Open - ein gutes Pflaster für die deutschen Herren und Damen! Angie Kerber hat sich souverän ins Achtelfinale gespielt, auch Mischa Zverev steht unter den letzten 16 - und in der Night Session setzt sich Mona Barthel durch. Bei den Herren ist Murray weiter, Roger Federer stellt ein Meeting mit Kei Nishikori sicher.

Damen 3. Runde (alle Matches)

Mona Barthel (GER) - Ashleigh Barty (AUS) 6:4, 3:6, 6:3

Extrem glücklich - und ebenso müde: So erklärte sich Mona Barthel nach ihrem erstmaligen Einzug in das Achtelfinale eines Grand-Slam-Turniers. Am Ende präsentierte sich der Schützling von Christopher Kas aber in erster Linie nervenstark - spielte Barthel doch nicht nur gegen Barty, sondern auch gegen die Sympathien der Zuschauer an, die natürlich mehrheitlich im Lager der Lokalmatadorin standen. In engen Situationen konnte sich Mona Barthel aber auf ihren Aufschlag verlassen. Nun wartet Venus Williams. Hier geht es zum Spielbericht.

Angelique Kerber (GER/1) - Kristyna Pliskova (CZE) 6:0, 6:4

Die Titelverteidigerin kommt so langsam in Fahrt: Acht Spielgewinne in Folge holte Angelique Kerber, bevor die offensive Kristyna Pliskova - linkshändische Zwillingsschwester von US-Open-Finalistin Karolina - ins Spiel kam. Beim 3:2 hatte sie gar Breakchance, aber Kerber blieb am Drücker. Sie holte ihrerseits das Break zum 5:4 und nahm das Heft beim kritischen 15:30 zum Matchgewinn in die Hand. Im Achtelfinale trifft Kerber nun auf CoCo Vandeweghe, gegen die sie eine 2:0-Bilanz hat. "Das wird ein ähnliches Spiel", so Kerber im Anschluss an ihren Sieg. Hier geht's zum Spielbericht!

Erlebe die WTA- und ATP-Tour live und auf Abruf auf DAZN. Hol' dir jetzt deinen Gratismonat!

Svetlana Kuznetsova (RUS/8) - Jelena Jankovic (SRB) 6:4, 5:7, 9:7

3:36 Stunden! Kuznetsova führte bereits mit 6:4, 5:3, dann folgte das Comeback der ehemaligen Nummer eins. Jankovic gelang in Satz drei das frühe Break, Kuznsetsova kam jedoch zurück ins Match. Insgesamt 39 Breakchancen gab es auf beiden Seiten, die letzte nutzte Kuznetsova zum 15. Break des Spiels und zum 9:7 in Satz drei.

Garbine Muguruza (ESP/7) - Anastasija Sevastova (LAT/32) 6:4, 6:2

Die French-Open-Siegerin des vergangenen Jahres hat im Interview nach ihrem glatten Erfolg gegen Sevastova keinen Zweifel daran gelassen, was ihr ganz besonderer Antrieb in diesem Match war: die Lust auf eine Revanche - nachdem sie der Lettin bei den vergangenen US Open unterlegen war. Muguruza beherrschte vor allem den zweiten Satz nach Belieben, hinterließ einen fitteren Eindruck als noch im Herbst und trifft im Achtelfinale nun auf die Rumänin Sorana Cirstea.

Coco Vandeweghe (USA) - Eugenie Bouchard (CAN) 6:4, 3:6, 7:5

Eine krachende Rückhand longline, ein lautes "Come on!!!" und der Einzug ins Achtelfinale für CoCo Vandeweghe - im Duell zweier Hadhitterinnen hatte sie letztlich mehr Power. Bouchard führte in Satz drei bereits mit Break, Vandeweghe aber glich zum 4:4 aus. Es folgte ein Marathonspiel, das acht Mal (!) über Einstand ging, in dem Bouchard jedoch vier Breakchancen nicht nutzte. Beim 6:5 schlug Vandeweghe mit ihrem 40. Winner zu. Angelique Kerber, Gegnerin im Achtelfinale, wird es freuen: Gegen Bouchard hat sie eine 2:3-Bilanz, gegen Vandeweghe führt sie mit 2:0. Trifft Vandeweghe jedoch die Kugel wie gegen "Genie", wird es spannend!

Venus Williams (USA/13) - Ying-Ying Duan (CHN) 6:1, 6:0

Vor dem Match hatte die junge Chinesin gemeint, sie hätte noch nie etwas von Venus Williams gehört. Nun, nach der 59-minütigen Lehrstunde durch die sieben-fache Major-Siegerin lässt sich festhalten: Viel Zeit zum Kennenlernen hat Venus ihrer Gegnerin nicht zugestanden. Und gab im Interview nach dem Match dennoch die Grande Dame: Duan sei eine sehr talentierte Spielerin, lediglich die größere Erfahrung von Williams hätte den Ausschlag gegeben. Diese - und die 26 Punkte, die Venus mehr erzielt hat als Duan.

Auch die nächste Aufgabe scheint für Venus lösbar zu werden: Sie trifft auf Mona Barthel.

Die Weltrangliste der Damen im Überblick

Seite 1: Damen, 3. Runde: Kerber und Barthel weiter

Seite 2: Herren, 3. Runde: Mischa Zverev im Achtelfinale

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung