Alona Bondarenko bei Rückkehr zunächst im Achtelfinale gestoppt

SID
Mittwoch, 03.08.2016 | 16:18 Uhr
Alona Bondarenko
© GEPA pictures/ Matthias Hauer

Die erste Station des Comebacks der Osteuropäerin endet im Dreiländereck von Italien, Österreich und Slowenien in Runde zwei.

So wie ihre rund zwei Jahre jüngere Schwester Kateryna kehrte Alona Bondarenko als Mutter dieser Tage auf die Profi-Tour zurück. Beim ersten Turnierstart ihres Comeback-Versuchs hat die am 13. August 32 Jahre alt werdende Ukrainerin auch gleich einen ersten Erfolg verbucht. Die Ex-Weltranglisten-19. und Australian-Open-Doppelsiegerin 2008 (mit Kateryna) besiegte beim ITF-Damenevent in Tarvis (Italien) in der ersten Hauptrunde am Dienstag am Abend die Niederländerin Erika Vogelsang (WTA 827) mit 2:6, 7:6 (4), 6:0, nachdem die Gegnerin beim Stand von 6:5 im zweiten Satz bereits auf den Sieg serviert hatte. Im Achtelfinale des 10.000-US-Dollar-Sandplatzevents machte sich die noch fehlende Spielpraxis aber stärker bemerkbar - Bondarenko musste sich am Mittwoch der Deutschen Natalie Pröse (WTA 825) glasklar mit 2:6, 1:6 geschlagen geben. Und trotzdem nimmt sie vom ersten Antritt seit dem WTA-Turnier in St. Petersburg im Oktober 2011 sogleich einen ersten WTA-Punkt mit.

Hier die Ergebnisse und Spielpläne aus Tarvis.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung