Tennis

„Er hat mich mit 200 Frauen betrogen“ – Feliciano Lopez unter Beschuss

SID
Alba Carrillo und Feliciano Lopez
© (c) Getty Images

Nach nur elf Monaten Ehe gehen Alba Carillo und der Weltranglisten-20. wieder getrennte Wege, seine Gattin nennt den schwerwiegenden, angeblichen Grund.

Die Rasensaison verlief für Feliciano Lopez eher bescheiden. Der dritten Runde in Wimbledon stehen zwei Auftaktpleiten in Stuttgart und im Londoner Queen’s Club gegenüber. Eine wenig berauschende Ausbeute für den zweifachen Eastbourne-Champion, der als ausgewiesener Experte für das grüne Geläuf bekannt ist. Die sportliche Delle könnte mit privaten Problemen zusammenhängen, welche vor einem Monat publik wurden. Gattin Alba Carillo bestätigte, dass sich der 34-Jährige aus Toledo nur elf Monate nach der gemeinsamen Hochzeit wieder von ihr scheiden lassen will .

Lopez bleibt cool: „200 Frauen? Nicht schlecht“

Es sei Lopez gewesen, der sie auf „kalte und distanzierte“ Art und Weise um die Scheidung gebeten habe, erklärte das Model damals dem Magazin „Hola“ und nannte demselben Medium nun den angeblichen Grund. „Er hat mich mit 200 Frauen betrogen“ und bat dennoch um die Scheidung. „Ich liebe ihn immer noch und leide sehr“, beteuerte Alba zudem. Lopez reagierte im Stile eines Playboys, als er von einer Journalistin am Flughafen in Madrid auf die Gerüchte angesprochen wurde. „200 Frauen? Nicht schlecht“, lautete seine knappe Antwort.

Der beschuldigte Casanova schweigt lieber zu den Ursachen seiner gescheiterten Ehe. „Ich spreche nicht in der Öffentlichkeit über meine Ex. Klar gefällt mir das nicht. Aber alles geht vorbei und ich mache weiter in meinem Leben wie bisher“, sagte Lopez gegenüber „ABC“. Kurz nach der Hochzeit im Juli 2015 klang das noch so: „Ich bin so glücklich mit ihr an meiner Seite. Alba ist die Frau meines Lebens.“ Glaubt man den Anschuldigungen seiner Ex-Frau, war sie wohl nicht die einzige.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung