Warten auf Julia

SID
Donnerstag, 19.05.2016 | 11:23 Uhr
NUREMBERG, GERMANY - MAY 18: Julia Goerges of Germany takes a selfie with a fan after defeating Yulia Putintseva of Kasakhstan during day five of the Nuernberger Versicherungscup 2016 on May 18, 2016 in Nuremberg, Germany. (Photo by Alex Grimm/Bong...
© Alex Grimm

Der Spielbeginn am Viertelfinal-Donnerstag in Nürnberg verzögert sich.

Die entscheidende Frage an Tagen wie diesen: Zieht Julia Görges auch bei zweifelhaftem Wetter die Heimschläfer-Option? Die Neu-Regensburgerin hatte schließlich zu Beginn der Turnier-Woche in Nürnberg angegeben, sich täglich auf den Weg zu machen, aus dem östlichen Bayern über die knapp 100 km bis auf die Tennisanlage des 1. FC Nürnberg, wo die Fed-Cup-Veteranin ihr Viertelfinale gegen die Ukrainerin Lesia Tsurenko bestreiten soll. Im besten Fall pünktlich, die Kollegen vom Bayerischen Rundfunk wollen die Live-Übertragung schließlich mit ordnungsgemäßer Action auf dem Center Court beginnen.

Sandra Reichel, Direktorin des NÜRNBERGER Versicherungscups, kann eigentlich alles Mögliche möglich machen, Unmögliches dauert in der Regel ein paar Minuten länger. In Linz, wo Reichel alljährlich im Herbst zu einer der letzten Gelegenheiten, Punkte und Preisgeld auf der WTA-Tour einzusammeln, ruft, schützt ein Dach den Aufmarsch der Tennisdamen, für ein Hallenturnier nicht unüblich. Im Herzen Frankens trotzt man den Elementen mit österreichischem Charme und Optimismus, die Stimmung im Büro der Turnierleitung ist für die herrschende Wetterlage viel zu gut.

Die Sportstadt zittert

Der Spielbeginn verzögert sich dennoch um ein paar Stunden, Pläne werden sogar dafür geschmiedet, falls es am Donnerstag gar nichts mehr werden sollte. Der Franke als solcher geht indes auch zum Tennis, wenn nicht gespielt wird, erstaunlich viele Interessenten finden sich zwischen den Plätzen ein, die Kulinarik-Anbieter sind zufrieden. Und das an einem Tag, an dem sich das Schicksal der Sportstadt Nürnberg auch und vor allem an anderer Stelle entscheidet, der „Glubb“ hat sich zwei Relegations-Partien gegen die Eintracht aus Frankfurt erspielt, die erste Fußball-Bundesliga droht dem 1. FCN mal wieder. Eher nicht umgekehrt.

Live-Tennis gibt es um die Mittagszeit dennoch zu sehen, der Girls Junior Cup für Mädchen im Alter bis zu 14 Jahren wird in die Halle verlegt, da drückt die WTA gerne ein Auge zu. Im Damen-Bereich würde man bei dieser Paarung von einem „No Contest“ sprechen, die Phalanx der deutschen Top-Spielerinnen ist breit, die südlichen Nachbarn stellen sich erst wieder auf. Und was ist jetzt mit Julia Görges? Man wartet. Publikum, Turnierleitung, Presse stehen bereit. Die Tennisplätze noch nicht.

Hier die Ergebnisse aus Nürnberg: Einzel , Doppel , Einzel-Qualifikation .

Hier der Spielplan.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung