WTA Doha

Video – Agnieszka Radwanska packt die ganz feine Klinge aus

SID
Freitag, 26.02.2016 | 08:49 Uhr
Agnieszka Radwanska
© (c) Getty Images
Advertisement
WTA Championship Women Single
Live
WTA Finals Singapur: Tag 1
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Finale
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Finale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finals Singapur: Tag 2
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 3
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 4
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 5
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Viertelfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Halbfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Finale

Die regierende WTA-Finals-Triumphatorin spielt dieser Tage bei den Qatar Total Open ihr ganzes Repertoire aus.

Die ob des monotonen Spiels vielgescholtenen Powertennis-Vertreterinnen geben im heutigen Damentennis eindeutig den Ton an. Doch es gibt eine Handvoll an Ausnahmen, die mit ihrem so erfrischend anderen Auftreten das Publikum häufig mehr zu begeistern wissen. Zwei dieser Spielerinnen sind sich bei den Qatar Total Open am Donnerstag im Viertelfinale ausgerechnet gegenübergestanden - und haben beim WTA-Premier-5-Hartplatzturnier ein ganz besonderes Spektakel geboten.

Die Rede ist dabei von Roberta Vinci (Italien/9) und Agnieszka Radwanska (Polen/3). Erstere bestach etwa wieder mal mit ihrem tollen Rückhand-Slice, wie ihn andere Akteurinnen kaum beherrschen, und außergewöhnlich gefühlvollen und geschickten Netzspiel. Dahingegen ließ Radwanska ihre Athletik-, Konter- und Defensiv-Stärken aufblitzen - und noch vielmehr ihre Trickschlag-Qualitäten. Denn die amtierende WTA-Finals-Gewinnerin , die sich am Ende mit 3:6, 6:2, 6:3 durchsetzte, verbuchte nicht nur einen überaus spektakulären Punktgewinn. Seht euch hier die Highlights dieser mitreißenden Partie im nachfolgenden Video an.

Zwei Punkte aus dem dritten Satz stachen ganz besonders hervor: Als Radwanska einen hinter dem Rücken geschlagenen Halbvolley unerreichbar in Vincis Feld abtröpfeln ließ. Und als die 26-Jährige aus vermeintlich komplett aussichtsloser Position einen fulminanten Passierball an der völlig verblüfften Vinci vorbeibrachte. Die beiden Ballwechsel sind hier zu sehen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung