Tennis

Erst Verletzung stoppt Stebe

SID
© Jürgen Hasenkopf

Dennoch steht der deutsche Youngster vor dem erstmaligen Einzug in die Top 100.

Unglaubliche 13 Siege in Folge hatte Cedrik-Marcel Stebe in den letzten drei Wochen auf Challenger-Ebene gefeiert. Doch nach zwei Turniersiegen war nun im chinesischen Ningbo im Halbfinale Endstation. Erst eine Verletzung konnte den Baden-Württemberger allerdings stoppen: Stebe (ATP 111) musste gegen Estlands Nummer 1 Jürgen Zopp (ATP 195) beim Stand von 3:6, 1:4 mit Handgelenksproblemen aufgeben.

Vor Top-100-Einzug

Mit seinen starken Ergebnissen aus der jüngsten Vergangenheit wird sich Stebe von seinem aktuellen Career High von Platz 111 noch um etwa fünf weitere Positionen verbessern. Der Einzug in die Top 100 scheint ohnehin nur noch eine Frage der Zeit zu sein, denn der 20-Jährige hat dieses Jahr keine Punkte mehr zu verteidigen. Die Erfolgsjagd geht zudem nächste Woche schon weiter: Stebe will beim 125.000-Dollar+H-Turnier in Usbekistans Hauptstadt Taschkent spielen. Sein Start dort sollte nicht in Frage stehen. (Text: MaWa; Foto: Jürgen Hasenkopf)

Hier die aktuellen Raster aus Ningbo: Herren-Hauptbewerb , Herren-Doppel .

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung