Tennis

Kayser in Savitaipale vor zweitem Karriere-Finale

SID

Syna Kayser kämpft gegen eine finnische Fed-Cupperin um ihren größten Erfolg seit drei Jahren.

Beim mit 10.000 US-Dollar dotierten ITF-Turnier im finnischen Savitaipale bleibt die an sieben gesetzte Syna Kayser (ATP 752) weiter in der Erfolgsspur. Im Viertelfinale des Sandplatzturniers besiegte die 20-jährige Karlsruherin die Spanierin Sheila Solsona-Corcosona, immerhin die vier der Setzliste, mit 6:0, 6:4 und zog in die Vorschlussrunde ein.

Jetzt wartet Finnlands Nummer zwei

Im Juni war Kayser in Lenzerheide (SUI) schon bis in ihr bisher einziges Halbfinale 2010 vorgestoßen, musste dort aber verletzungsbedingt aufgeben. Jetzt will Syna Kayser in Savitaipare schaffen, worauf sie seit Dezember 2007, damals im nigerianischen Lagos, wartet: die zweite Finalteilnahme. Und die führt über die Lokalmatadorin Piia Suomalainen (ATP 489). Keine einfache Gegnerin für Kayser: Die 26-jährige Finnin ist nicht nur die Nummer eins der Setzliste, sondern auch die Nummer zwei ihres Landes und Stütze des finnischen Fed-Cup-Teams – und blieb in Savitaipale wie Kayser im bisherigen Turnierverlauf ohne Satzverlust. Im zweiten Halbfinale stehen sich die beiden Ungesetzten Ulrikke Eikeri aus Norwegen und die Tschechin Monika Tumova gegenüber.

17-jährige Katharina Holert im Doppel-Halbfinale

Für die 19-jährige Tumova war im Doppel allerdings im Halbfinale Schluss. Hier verlor sie an der Seite der letzten verbliebenen Deutschen der Konkurrenz, der 17-jährigen Katharina Holert, gegen das topgesetzte Duo Alexandra Artamonova (RUS)/Diana Marcinkevica (LAT) mit 6:1, 6:4. Im Finale geht es für die russisch-lettische Co-Produktion gegen Munch-Soegaard(NOR)/Tuohimaa(FIN), deren Gegner Flood/Rohde-Moe im Halbfinale nicht angetreten waren.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung