NHL: Zweimal deutsches Duo - Kühnhackl und Rieder wechseln zu Greiss und Draisaitl

Von SPOX
Dienstag, 03.07.2018 | 10:27 Uhr
Tom Kühnhackl stürmt künftig für die New York Islanders.
© getty
Advertisement
MLB
All-Star Game: National League -
American League
MLB
Cardinals @ Cubs
MLB
Cardinals @ Cubs
MLB
Mets @ Yankees
MLB
Twins @ Royals
MLB
Astros @ Angels
MLB
Cardinals @ Cubs
MLB
Mets @ Yankees
MLB
Red Sox @ Tigers
MLB
Astros @ Angels
MLB
Twins @ Royals
MLB
Cardinals @ Cubs
MLB
Astros @ Angels
MLB
Mets @ Yankees
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Yankees @ Rays
MLB
Diamondbacks @ Cubs
MLB
White Sox @ Angels
MLB
Red Sox @ Orioles
MLB
Yankees @ Rays
MLB
Diamondbacks @ Cubs
MLB
White Sox @ Angels
MLB
Yankees @ Rays
MLB
Dodgers @ Phillies
MLB
Red Sox @ Orioles
MLB
White Sox @ Angels
MLB
White Sox @ Angels
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Twins @ Red Sox
MLB
Athletics @ Rangers
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Twins @ Red Sox
MLB
Blue Jays @ White Sox
MLB
Mariners @ Angels
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Cubs @ Cardinals
MLB
Twins @ Red Sox
MLB
Mariners @ Angels
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Twins @ Red Sox
MLB
Mariners @ Angels
MLB
Cubs @ Cardinals
MLB
Phillies @ Red Sox

Eishockey-Nationalspieler Tom Kühnhackl verlässt Meister Pittsburgh Penguins und wechselt zu den New York Islanders. Dort erhält der 26 Jahre alte Stürmer einen Einjahresvertrag, wie der NHL-Klub am Montag verkündete. Auch Tobias Rieder wechselt innerhalb der Liga.

Bei den Islanders trifft der gebürtige Landshuter Kühnhackl auf Goalie Thomas Greiss, mit dem er auch für die deutsche Nationalmannschaft zusammenspielt.

Kühnhackl spielte seit 2016 in Pittsburgh und gewann mit den Penguins zweimal den Stanley Cup. In seinen drei Saisons konnte der Angreifer in 168 Einsätzen elf Tore und 28 Assists beisteuern.

Tobias Rieder wechselt zu den Edmonton Oilers

Auch der deutsche Angreifer Tobias Rieder wechselt innerhalb der NHL. Ihn zieht es von den Los Angeles Kings zu den Edmonton Oilers, wo er künftig gemeinsam mit Nationalmannschaftskollege Leon Draisaitl auf Torejagd geht. Der 25-Jährige Rieder erhält beim fünfmaligen Stanley-Cup-Sieger einen Einjahresvertrag über zwei Millionen Dollar.

Damit kommt Rieder nach den Zwischenstationen bei den Arizona Coyotes (2014-2018) und den Los Angeles Kings (2018) zurück nach Edmonton. Die Oilers hatten ihn vor sieben Jahren in der vierten Draft-Runde ausgewählt, aber anschließend die Rechte mit Arizona getauscht.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung