Philipp Grubauer siegt mit Washington Capitals, Islanders verlieren ohne Greiss

SID
Dienstag, 20.02.2018 | 07:54 Uhr
Philipp Grubauer ist Torhüter bei den Washington Capitals.
© getty

Nationaltorhüter Philipp Grubauer und die Washington Capitals haben in der NHL mit einem Auswärtssieg die Tabellenführung in der Metropolitan Division zurückerobert.

Bei den Buffalo Sabres, Schlusslicht im Osten, gewannen die Capitals 3:2 und schoben sich mit 75 Punkten wieder an den Pittsburgh Penguins (74) vorbei. Grubauer gelangen bei seinem 20. Saisoneinsatz 32 Paraden.

Ohne den verletzten Nationaltorhüter Thomas Greiss verloren die New York Islanders derweil nach zuletzt zwei Siegen in Folge mit 3:5 gegen Minnesota Wild. Mit 64 Punkten rutschten die Islanders vom zweiten Wild-Card-Platz der Eastern Conference.

Die Spiele der Nacht im Überblick

  • Minnesota Wild - New York Islanders 5:3 BOXSCORE
  • Washington Capitals - Buffalo Sabres 3:2 BOXSCORE
  • Boston Bruins - Calgary Flames 2:1 OT BOXSCORE
  • Ottawa Senators - Nashville Predators 2:5 BOXSCORE
  • Los Angeles Kings - Chicago Blackhawks 3:1 BOXSCORE
  • Anaheim Ducks - Vegas Golden Knights 2:0 BOXSCORE
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung