NHL

52 Paraden von Greiss: Islanders gewinnen Krimi in Montreal

SID
Hielt den Sieg seiner New York Islanders gegen die Canadiens fest: National-Goalie Thomas Greiss
© getty

Auch dank Thomas Greiss haben die New York Islanders ihren Aufwärtstrend in der NHL fortgesetzt. Das Team aus Brooklyn siegte bei den Montreal Canadiens mit 5:4 nach Verlängerung. Dabei gelang Greiss mit 52 Paraden ein persönlicher Bestwert.

Den entscheidenden Treffer erzielte Islanders-Kapitän John Tavares in der zweiten Minute der Overtime. Nach dem dritten Erfolg in Serie liegt das Team aus Brooklyn mit 50 Zählern als Achter im Osten momentan auf dem zweiten Wild-Card-Rang.

Korbinian Holzer musste derweil mit den Anaheim Ducks eine 1:3-Niederlage bei den Colorado Avalanche hinnehmen. Der Verteidiger erhielt in seinem elften Einsatz knapp 13 Minuten Eiszeit. Die Kalifornier sind mit 49 Punkten vier Punkte von den Wild-Card-Plätzen im Westen entfernt.

Alle Spiele der Nacht im Überblick

Montreal Canadiens - New York Islanders 4:5 OT BOXSCORE

Colorado Avalanche - Anaheim Ducks 3:1 BOXSCORE

Minnesota Wild - Vancouver Canucks 2:3 OT BOXSCORE

Boston Bruins - Dallas Stars 2:3 OT BOXSCORE

Los Angeles Kings - San Jose Sharks 1:4 BOXSCORE

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung