NHL-Roundup

Draisaitl rückt Bundestrainer auf die Pelle

Von SPOX
Sonntag, 05.03.2017 | 08:25 Uhr
Leon Draisaitl verbuchte beim Sieg der Oilers gegen Detroit einen weiteren Scorerpunkt
Advertisement
NFL
Vikings @ Lions
NHL
Penguins @ Bruins
NHL
Islanders @ Flyers
NHL
Senators @ Blue Jackets
NBA
Bulls @ Warriors
NBA
Pelicans @ Warriors
NFL
RedZone -
Week 12
NFL
Bills @ Chiefs
NHL
Canucks @ Rangers
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NFL
Buccaneers @ Falcons (DELAYED)
NFL
Packers @ Steelers
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NFL
Redskins @ Cowboys
NHL
Maple Leafs @ Oilers
NBA
Timberwolves @ Thunder
NBA
Clippers @ Mavericks
NFL
RedZone -
Week 13
NBA
Magic @ Knicks
NHL
LA Kings @ Blackhawks
NFL
Eagles @ Seahawks
NHL
Sharks @ Capitals
NBA
Warriors @ Pelicans
NFL
Steelers @ Bengals
NBA
Wizards @ Trail Blazers

Die Edmonton Oilers haben die Detroit Red Wings geschlagen. Leon Draisaitl verbuchte dabei einen weiteren Scorerpunkt und kommt Marco Sturms Bestmarke immer näher. Die Montreal Canadiens feierten den fünften Sieg in Serie, die Washington Capitals mussten zittern.

Edmonton Oilers (35-22-8, 78 Pts) - Detroit Red Wings (25-27-11, 61 Pts) 4:3 BOXSCORE

  • Die Bestmarke von Bundestrainer Marco Sturm für NHL-Scorerpunkte eines deutschen Spielers in einer Saison wackelt immer mehr. Leon Draisaitl (17:12 Minuten Eiszeit) lieferte den Assist zum zwischenzeitlichen 4:2 durch Patrick Maroon und verbuchte damit seine 32. Vorlage. Der Oilers-Center steht bei insgesamt 55 Scorerpunkten, es fehlen auf Sturm (59) also nur noch vier.
  • Beste Scorer Edmontons gegen Detroit waren Connor McDavid (1 Tor, 1 Assist) und Adam Larsson (2 Assists). Auf Seiten der Red Wings kamen Dylan Larkin (1 Tor, 1 Assist) und Henrik Zetterberg (2 Assists) auf jeweils zwei Scorerpunkte.

Erlebe ausgewählte NHL-Spiele live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

  • Die Oilers belegen mit 78 Punkten Rang vier im Westen. Detroit belegt in der Eastern Conference den vorletzten Platz.

New York Rangers (41-22-2, 84 Pts) - Montreal Canadiens (37-21-8, 82 Pts) 1:4 BOXSCORE

  • Fünfter Sieg in Folge für die Canadiens - und das ganz souverän! Shea Weber (13.) erzielte die Führung, im zweiten Drittel sorgten Artturi Lehkonen (29.) und Andrew Shaw (39.) für klare Verhältnisse. Chris Kreider (42.) verkürzte, Jordie Benn (47.) traf zum 4:1-Endstand.
  • Montreals Goalie Carey Price zeigte mit 26 Saves eine starke Vorstellung. Sein Gegenüber Henrik Lundqvist kam auf 31 Saves.

Washington Capitals (44-13-7, 95 Pts) - Philadelphia Flyers (30-26-8, 68 Pts) 2:1 OT BOXSCORE

  • Das beste Team der Liga schnappte sich den fünften Sieg in den vergangenen sechs Spielen. Nach 3:25 Minuten in der Overtime war es Nicklas Bäckström, der den Gastgebern den Sieg sicherte.
  • In der regulären Spielzeit brachte Sean Couturier (42.) Philadelphia in Führung. Diese wurde durch Dmitry Orlov (43.) postwendend ausgeglichen. Washingtons Goalie Braden Holtby überzeugte mit 30 Saves.

Boston Bruins (34-25-6, 74 Pts) - New Jersey Devils (25-27-12, 62 Pts) 3:2 BOXSCORE

Buffalo Sabres (27-26-12, 66 Pts) - Tampa Bay Lightning (30-26-8, 68 Pts) 1:2 SO BOXSCORE

Ottawa Senators (35-22-6, 76 Pts) - Columbus Blue Jackets (40-17-6, 86 Pts) 3:2 BOXSCORE

Florida Panthers (29-24-11, 69 Pts) - Dallas Stars (26-29-10, 62 Pts) 1:2 BOXSCORE

Winnipeg Jets (30-30-6, 66 Pts) - Colorado Avalanche (17-43-3, 37 Pts) 6:1 BOXSCORE

Nashville Predators (32-24-9, 73 Pts) - Chicago Blackhawks (42-18-5, 89 Pts) 3:5 BOXSCORE

Los Angeles Kings (31-28-6, 68 Pts) - Vancouver Canucks (27-30-7, 61 Pts) 3:4 BOXSCORE

Die NHL im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung