NHL

Draisaitl führt Edmonton in Playoffs

SID
Leon Draisaitl und die Edmonton Oilers stehen in den Playoffs

Leon Draisaitl hat die Edmonton Oilers zur ersten Playoff-Teilnahme seit elf Jahren geführt. Den Oilers ist nach dem 2:1-Sieg gegen die Los Angeles Kings der Startplatz für die K.o.-Runde im Kampf um den Stanley Cup sicher. Draisaitl steuerte die Vorlage zur 1:0-Führung durch Connor McDavid (15.) bei und kommt nun auf 71 Scorerpunkte.

Den deutschen NHL-Rekord von Bundestrainer Marco Sturm (59 Punkte in der Saison 2005/2006) hatte der gebürtige Kölner schon vor einer Woche geknackt. Zuletzt hatte sich Edmonton im Jahr 2006 für die NHL-Playoffs qualifiziert, damals wurden die Oilers erst im Finale gegen die Carolina Hurricanes gestoppt.

Erlebe ausgewählte NHL-Spiele live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Ohne Nationalspieler Korbinian Holzer sicherten sich auch die Anaheim Ducks in der Nacht zu Mittwoch ihren Playoff-Startplatz. Die Ducks gewannen bei den Vancouver Canucks klar mit 4:1 und führen die Pacific-Division weiter vor Edmonton an.

"Das ist definitiv etwas Besonderes, man hat die Aufregung in der ganzen Arena gespürt", sagte Edmontons Stürmerstar McDavid: "Die Fans sind euphorisiert, wir sind euphorisiert. Aber es gibt immer noch viel Arbeit für uns."

Die NHL im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung