Islanders meistern Overtime-Thriller

Von SPOX
Freitag, 10.03.2017 | 07:30 Uhr
Thomas Greiss und die New York Islanders setzten sich bei den Vancouver Canucks durch
Advertisement
NFL
Bears @ Lions
NHL
Canadiens @ Senators
NBA
Jazz @ Cavaliers
NFL
Chargers @ Chiefs
NFL
Texans @ Jaguars
NFL
RedZone -
Week 15
NBA
Kings @ Raptors
NFL
Jets @ Saints (DELAYED)
NHL
Blues @ Jets
NFL
Cowboys @ Raiders
NHL
Kings @ Flyers
NFL
Falcons @ Buccaneers
NBA
Warriors @ Lakers
NHL
Hurricanes @ Maple Leafs
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
NHL
Jets @ Islanders
NFL
Colts @ Ravens
NHL
Maple Leafs @ Rangers
NBA
Mavericks @ Hawks
NFL
Vikings @ Packers
NFL
RedZone -
Week 16
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NFL
Steelers @ Texans
NBA
Wizards @ Celtics
NFL
Raiders @ Eagles
NBA
Jazz @ Nuggets
NBA
Raptors @ Thunder
NHL
Canadiens @ Lightning
NBA
Rockets @ Celtics
NBA
Rockets @ Wizards

Die New York Islanders haben sich bei den Vancouver Canucks durchgesetzt. Tobias Rieder verbuchte einen Scorerpunkt, konnte die Niederlage der Arizona Coyotes allerdings nicht verhindern. Die Washington Capitals kassierten die zweite Pleite in Folge.

Vancouver Canucks (28-30-9, 65 Pts) - New York Islanders (32-23-11, 75 Pts) 3:4 OT BOXSCORE

  • Heißer Tanz in der Rogers Arena! Die Islanders hatten den Sieg nach regulärer Spielzeit fast schon in der Tasche. Doch 20 Sekunden vor dem Ende erzielte Troy Stecher das 3:3 und hievte Vancouver in die Overtime. In der Verlängerung dauerte es 1:33 Minuten, ehe Andrew Ladd den Islanders den zweiten Sieg in Folge sicherte.
  • Islanders-Goalie Thomas Greiss zeigte mehrere tolle Paraden und kam schließlich auf 36 Saves. Derweil zeigte Josh Bailey eine bockstarke Vorstellung. Der Left Wing trug sich mit drei Assists in die Scorerliste ein.

Erlebe ausgewählte NHL-Spiele live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

  • Dennis Seidenberg durfte 17:10 Minuten ran. Der Verteidiger der Truppe aus Brooklyn schoss zwei Mal auf das Tor und wies eine Plus-Minus-Bilanz von +1 auf.

San Jose Sharks (40-19-7, 87 Pts) - Washington Capitals (44-15-7, 95 Pts) 4:2 BOXSCORE

  • Das beste Team der Pacific Division hat gegen das beste Team der Metropolitan Division gewonnen. Verantwortlich dafür war Logan Couture. Der Sharks-Center besorgte jeweils in Überzahl die Treffer zum 3:2 (39.) und zum 4:2 (49.). Bester Scorer der Partie war allerdings nicht Couture, sondern Brent Burns mit drei Assists.
  • Für die Capitals, die mit 95 Punkten nach wie vor die beste Mannschaft der Liga sind, war es die zweite Niederlage in Folge. San Jose feierte dagegen den fünften Sieg in den vergangenen sechs Spielen.

Arizona Coyotes (23-35-8, 54 Pts) - Ottawa Senators (38-22-6, 82 Pts) 2:3 OT BOXSCORE

  • Arizona ging mit einer 2:1-Führung ins letzte Drittel - es folgte der große Auftritt von Erik Karlsson. Der Schwede erzielte in der 53. Minute erst den Ausgleich, ehe er in der Verlängerung nach 40 Sekunden zum 3:2-Endstand traf. Neben seinen beiden selbst erzielten Treffern bereitete Karlsson ein weiteres Tor vor.
  • Tobias Rieder lieferte die Vorlage zum zwischenzeitlichen 1:0 durch Brendan Perlini (12.). Der Deutsche, der nun bei 14 Toren und 15 Assists steht, erhielt 19:17 Minuten Eiszeit und gab zwei Torschüsse ab.

Chicago Blackhawks (42-19-5, 89 Pts) - Anaheim Ducks (35-22-10, 80 Pts) 0:1 BOXSCORE

  • Corey Perry erzielte in der 38. Minute das einzige Tor des Spiels, Ducks-Goalie Jonathan Bernier überragte mit 43 Saves. Korbinian Holzer stand derweil einmal mehr nicht im Aufgebot.

Carolina Hurricanes (27-27-10, 64 Pts) - New York Rangers (43-23-2, 88 Pts) 4:3 BOXSCORE

Toronto Maple Leafs (30-22-14, 74 Pts) - Philadelphia Flyers (31-27-8, 70 Pts) 4:2 BOXSCORE

Tampa Bay Lightning (31-26-9, 71 Pts) - Minnesota Wild (42-17-6, 90 Pts) 4:1 BOXSCORE

Colorado Avalanche (19-44-3, 41 Pts) - New Jersey Devils (25-30-12, 62 Pts) 3:2 BOXSCORE

Calgary Flames (37-26-4, 78 Pts) - Montreal Canadiens (38-22-8, 84 Pts) 5:0 BOXSCORE

Los Angeles Kings (32-28-6, 70 Pts) - Nashville Predators (32-24-11, 75 Pts) 3:2 OT BOXSCORE

Die NHL im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung