Magische Pens-Minute: 3 Tore in 57 Sekunden

Von SPOX
Donnerstag, 09.03.2017 | 07:38 Uhr
Die Pittsburgh Penguins haben sich bei den Winnipeg Jets durchgesetzt
Advertisement
NBA
76ers @ Timberwolves
NBA
Thunder @ Pacers
NBA
Lakers @ Cavaliers
NFL
Broncos @ Colts
NHL
Penguins @ Golden Knights
NBA
Spurs @ Rockets
NFL
Bears @ Lions
NHL
Canadiens @ Senators
NBA
Jazz @ Cavaliers
NFL
Chargers @ Chiefs
NFL
RedZone -
Week 15
NBA
Kings @ Raptors
NHL
Blues @ Jets
NFL
Cowboys @ Raiders
NHL
Kings @ Flyers
NFL
Falcons @ Buccaneers
NBA
Warriors @ Lakers
NHL
Hurricanes @ Maple Leafs
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
NHL
Jets @ Islanders
NHL
Maple Leafs @ Rangers
NBA
Mavericks @ Hawks
NFL
RedZone -
Week 16
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NFL
Steelers @ Texans
NBA
Wizards @ Celtics

Die Pittsburgh Penguins haben bei den Winnipeg Jets gewonnen. Dabei sicherte sich das Team um Tom Kühnhackl durch ein Feuerwerk im zweiten Drittel den Sieg. Insgesamt ging es hoch her in der NHL: In drei Partien wurden insgesamt 25 Tore erzielt.

Winnipeg Jets (30-32-6, 66 Pts) - Pittsburgh Penguins (41-16-8, 90 Pts) 4:7 BOXSCORE

  • Mit einer 3:2-Führung ging Winnipeg ins zweite Drittel, dann drehte der Stanley-Cup-Champion auf. Justin Schultz (30./PP), Nick Bonino (30./PP) und Evgeni Malkin (31.) sorgten innerhalb von 57 Sekunden für drei Tore und stellten auf 5:3 - die Vorentscheidung.

Erlebe ausgewählte NHL-Spiele live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

  • Herausragende Akteure bei den Pens, die drei ihrer fünf Überzahlmöglichkeiten in Tore ummünzten, waren Bonino mit drei Treffern, Malkin (2 Tore, 1 Assist) und Chad Ruhwedel (3 Assists). Superstar Sidney Crosby verbuchte eine Vorlage.
  • Tom Kühnhackl erhielt 11:12 Minuten Eiszeit, gab einen Torschuss ab, wies eine Plus-Minus-Bilanz von -2 auf und blieb ohne Scorerpunkt.

Boston Bruins (35-26-6, 76 Pts) - Detroit Red Wings (25-29-11, 61 Pts) 6:1 BOXSCORE

  • Auch in Massachusetts klingelte es gewaltig - vor allem im ersten Drittel. Nach 20 Minuten führte Boston bereits mit 4:0 und hatte anschließend natürlich keinerlei Mühe mehr, den Sieg nach Hause zu bringen.
  • Bruins-Center David Krejci überragte mit zwei Buden und einer Vorlage, zudem steuerte Brad Marchand einen Doppelpack bei.

Dallas Stars (27-30-10, 64 Pts) - Ottawa Senators (37-22-6, 80 Pts) 2:5 BOXSCORE

  • Dallas feuerte zwar aus allen Rohren (37:23 Torschüsse), doch Ottawa erzielte die Tore. Als Jean-Gabriel Pageau in der 24. Minute das 3:0 erzielt hatte, war die Partie quasi gelaufen.
  • Senators-Goalie Craig Anderson kam auf 35 Saves, Cody Ceci und Fredrik Claesson verbuchten jeweils ein Tor und einen Assist.

Die NHL im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung