Draisaitl verliert deutsches Duell

Von SPOX
Mittwoch, 08.03.2017 | 08:12 Uhr
Leon Draisaitl musste sich den Isles geschlagen geben
Advertisement
NBA
76ers @ Timberwolves
NBA
Thunder @ Pacers
NBA
Lakers @ Cavaliers
NFL
Broncos @ Colts
NHL
Penguins @ Golden Knights
NBA
Spurs @ Rockets
NFL
Bears @ Lions
NHL
Canadiens @ Senators
NBA
Jazz @ Cavaliers
NFL
Chargers @ Chiefs
NFL
RedZone -
Week 15
NBA
Kings @ Raptors
NHL
Blues @ Jets
NFL
Cowboys @ Raiders
NHL
Kings @ Flyers
NFL
Falcons @ Buccaneers
NBA
Warriors @ Lakers
NHL
Hurricanes @ Maple Leafs
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
NHL
Jets @ Islanders
NHL
Maple Leafs @ Rangers
NBA
Mavericks @ Hawks
NFL
RedZone -
Week 16
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NFL
Steelers @ Texans
NBA
Wizards @ Celtics

Leon Draisaitl musste sich mit den Edmonton Oilers im Duell gegen seine Landsmänner Thomas Greiss und Dennis Seidenberg im Dress der New York Islanders deutlich geschlagen geben. Die Philadelphia Flyers setzten sich in einem torreichen Spiel gegen die Buffalo Sabres durch und bei den New York Rangers erreichte der Goalie einen Meilenstein gegen die Florida Panthers.

Edmonton Oilers (35-23-8, 78 Pts) - New York Islanders (31-23-11, 73 Pts) 1:4 BOXSCORE

  • Deutsches Duell mit klaren Siegern: New-York-Goalie Thomas Greiss überzeugte mit 27 Paraden und nur einem Gegentor, Dennis Seidenberg spielte 19:29 Minuten und durfte sich ebenfalls über den Sieg freuen. Nur Leon Draisaitl hatte schon bessere Tage erlebt. Keine Torbeteiligung und nur ein Torschuss stehen auf dem Spielberichtsbogen des Kölners.
  • Anders Lee war mit zwei Toren maßgeblich am Sieg der Islanders beteiligt. Es war ihr erster Sieg nach zwei Niederlagen am Stück.
  • Für Joshua Ho-Sang war die Partie im Rogers Place eine ganz besondere: Der 21-Jährige von den Isles erzielte nach 17:53 Minuten nicht nur die zwischenzeitliche 1:0-Führung, er netzte auch zum allerersten Mal in seiner noch jungen NHL-Karriere ein.

Erlebe ausgewählte NHL-Spiele live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Buffalo Sabres (27-28-12, 66 Pts) - Philadelphia Flyers (31-26-8, 70 Pts) 3:6 BOXSCORE

  • In jedem Drittel ein Tor und du hast eine Siegchance? Nicht gegen die Flyers! Das Team aus Philadelphia zeigte insbesondere im zweiten und dritten Abschnitt mit insgesamt fünf Toren eine klasse Leistung. Mehr als sechs Tore gelangen in dieser Saison noch nie.
  • Mit dem Sieg haben die Flyers ihren Chancen auf eine Playoff-Wildcard weiter gesteigert. Größte Konkurrenten sind hier Tampa Bay und Florida.
  • Für die Sabres trafen Evander Kane und der doppelte Jack Eichel. Für Philadelphia waren Matt Read, Radko Gudas, Weal, Claude Giroux, Chris VandeVelde und Travis Koncecny erfolgreich.

Florida Panthers (29-25-11, 69 Pts) - New York Rangers (43-22-2, 88 Pts) 2:5 BOXSCORE

  • Dieser Teufelskerl! Henrik Lundqvist wehrte sagenhafte 43 Schüsse ab, fuhr seinen 30. Saisonerfolg ein - und spielte sich ganz nebenbei in die Top 10 der NHL-Akteure mit den meisten Siegen. 404 Stück hat der Rangers-Keeper nun schon in seiner Laufbahn gesammelt. "Ich bin stolz, sehr stolz", freute sich Lundqvist über diesen Meilenstein.
  • Tanner Glass scheint wieder in der NHL angekommen zu sein. Nachdem ihn New York am Sonntag aus der AHL zurückholte, verbuchte er gleich mal ein Tor und einen Assist. Kurios: Sein letzter NHL-Treffer zuvor datiert vom 21. März 2016 - ebenfalls gegen Florida.

Toronto Maple Leafs (29-22-14, 72 Pts) - Detroit Red Wings (25-28-11, 61 Pts) 3:2 BOXSCORE

Minnesota Wild (42-16-6, 90 Pts) - St. Louis Blues (33-27-5, 71 Pts) 1:2 BOXSCORE

Columbus Blue Jackets (42-17-6, 90 Pts) - New Jersey Devils (25-29-12, 62 Pts) 2:0 BOXSCORE

Colorado Avalanche (18-44-3, 39 Pts) - Caroline Hurricanes (26-27-10, 62 Pts) 3:1 BOXSCORE

Anaheim Ducks (34-22-10, 78 Pts) - Nashville Predators (32-24-10, 74 Pts) 4:3 SO BOXSCORE

Vancouver Canucks (28-30-8, 64 Pts) - Montreal Canadiens (38-21-8, 84 Pts) 1:2 OT BOXSCORE

Die NHL im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung