NHL-Roundup

Seidenberg-Tor! Islanders gelingt Comeback

Von SPOX
Freitag, 03.03.2017 | 07:52 Uhr
Dennis Seidenberg erzielte gegen die Dallas Stars einen Treffer
Advertisement
NFL
Vikings @ Lions
NHL
Penguins @ Bruins
NHL
Islanders @ Flyers
NHL
Senators @ Blue Jackets
NBA
Bulls @ Warriors
NBA
Pelicans @ Warriors
NFL
RedZone -
Week 12
NFL
Bills @ Chiefs
NHL
Canucks @ Rangers
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NFL
Buccaneers @ Falcons (DELAYED)
NFL
Packers @ Steelers
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NFL
Redskins @ Cowboys
NHL
Maple Leafs @ Oilers
NBA
Timberwolves @ Thunder
NBA
Clippers @ Mavericks
NFL
RedZone -
Week 13
NBA
Magic @ Knicks
NHL
LA Kings @ Blackhawks
NFL
Eagles @ Seahawks
NHL
Sharks @ Capitals
NBA
Warriors @ Pelicans
NFL
Steelers @ Bengals
NBA
Wizards @ Trail Blazers

Verteidiger Dennis Seidenberg hat bei der Aufholjagd der New York Islanders gegen die Dallas Stars einen Treffer erzielt. Tobias Rieder gelingen mit den Arizona Coyotes sogar gleich zwei Scorerpunkte, zum Sieg über Buffalo reicht es jedoch nicht. Die Washington Capitals siegen derweil weiter.

Dallas Stars (25-29-10, 60 pts) - Newy York Islanders (30-22-10, 70 pts) 4:5 BOXSCORE

  • 3:1 führten die Stars vor eigenem Publikum schon nach 30 gespielten Minuten, da drehten die Gäste auf: Andrew Ladd besorgte den Anschlusstreffer, zu Beginn des Schlussdrittels markierte Nick Leddy den Ausgleich.
  • 12:14 Minuten vor dem Ende kam dann der Auftritt von Dennis Seidenberg: Nach Assist von Calvin de Haan und Ryan Strome zog der Nationalspieler von der blauen Linie ab und versenkte zur Führung.
  • Strome machte ein brutal starkes Spiel und legte neben einem Treffer auch zwei auf. "Strome hat einen super Spielzug hingelegt. Ich weiß gar nicht, wie die Scheibe bei mir landete", so Seidenberg.
  • Die Islanders haben damit vier ihrer letzten fünf Spiele gewonnen und sind weiter im Playoff-Rennen. "Zum größten Teil war das gutes Auswärts-Hockey, und so gewinnt man dann auch Spiele", war das Fazit von Seidenberg, der über 20 Minuten auf dem Eis verbrachte und drei Torschüsse abfeuerte.
  • Goalie Thomas Greiss kam bei 25 Torschüssen gegen ihn auf 21 Saves.

Erlebe ausgewählte NHL-Spiele live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Buffalo Sabres (27-26-11, 65 pts) - Arizona Coyotes (22-34-7, 51 pts) 6:3 BOXSCORE

  • 14. Saisontreffer von Tobias Rieder, Der im zweiten Drittel bei Power Play gegen die Coyotes zum 2:2 ausgleichen konnte: Eine Breakaway-Chance schloss er souverän im Alleingang ab.
  • Außerdem legte Rieder im Schlussdrittel auch noch das 3:3 von Alex Goligoski auf. Danach spielten aber nur noch die Sabres: In den letzten sechs Minuten gelangen ihnen gleich drei Tore, darunter von Toptorjäger Evander Kane.
  • Beste Spieler auf Seiten von Buffalo: Ryan O'Reilly und Jack Eichel mit je einem Treffer und 2 Assists. Marcus Foligno gelangen zwei Treffer.
  • Danach gab es von Kane auch noch eine klare Ansage über die Coyotes, die in der Pacific Division weiter den letzten Platz belegen. "Sie sind kein sehr gutes Hockey-Team, sind wir mal ehrlich. Wir haben uns gerade noch gerettet, aber wir müssen aggressiv sein und weiter angreifen."

Boston Bruins (33-25-6, 72 pts) - New York Rangers (41-21-2, 84 pts) 1:2 BOXSCORE

Columbus Blue Jackets (40-16-6, 86 pts) - Minnesota Wild (41-15-6, 88 pts) 1:0 BOXSCORE

Philadelphia Flyers (30-26-7, 67 pts) - Florida Panthers (29-23-11, 69 pts) 2:1 SO BOXSCORE

Washington Capitals (43-13-7, 93 pts) - New Jersey Devils (25-26-12, 62 pts) 1:0 BOXSCORE

  • Philipp Grubauer kam im Kasten der Capitals nicht zum Einsatz.

Montreal Canadiens (36-21-8, 80 pts) - Nashville Predators (32-23-9, 73 pts) 2:1 BOXSCORE

Ottawa Senators (34-22-6, 74 pts) - Colorado Avalanche (17-42-3, 37 pts) 2:1 BOXSCORE

Los Angeles Kings (30-27-6, 66 pts) - Toronto Maple Leafs (28-21-13, 69 pts) 2:3 SO BOXSCORE

San Jose Sharks (38-18-7, 83 pts) - Vancouver Canucks (26-30-7, 59 pts) 3:1 BOXSCORE

Die NHL im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung