NHL

Vermette droht lange Sperre

Von SPOX
Antoine Vermette droht nach einer Schiedsrichter-Attacke eine empfindliche Sperre

Antoine Vermette von den Anaheim Ducks droht nach seiner Attacke gegen einen Schiedsrichter beim Sieg gegen die Minnesota Wild eine Sperre. Die Strafe könnte zweistellig ausfallen.

Der Grund für die Attacke Vermettes war der Umstand, dass der Schiedsrichter bei einem Faceoff den Puck fallen ließ, bevor der Ducks-Akteur seinen Schläger in der richtigen Position hatte.

Erlebe die NHL Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Vermette, der diese Saison bei Faceoffs zu den besten Spielern der NHL gehört, reagierte frustriert und schlug dem Schiedsrichter seinen Schläger auf den Rücken, woraufhin das Spiel sofort unterbrochen und Vermette mit einer Spieldauerstrafe belegt wurde.

Nach einem Gespräch mit der Liga und der Spielervereinigung muss er nun mit einer Sperre von zehn Spielen wegen eines tätlichen Angriffs auf einen Offiziellen, ohne die Absicht, diesen zu verletzen, rechnen.

Damit würde Vermette den Ducks, für die er in dieser Saison auf acht Tore und 14 Assists kommt, bis zum Spiel gegen die Washington Capitals am 14. März fehlen.

Alle NHL-News im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung